Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Dioxin-Fette im Tierfutter In den Knast WOLFGANG MULKE, BERLIN

Bielefeld (ots) - Lebensmittelpanscher können den friedlichen Verbraucher schon wütend machen. Denn die Gier nach einem unerlaubten Zusatzgewinn lässt bei einigen Zeitgenossen wohl allen Anstand fahren. Das beweist der Dioxin-Skandal einmal mehr. Es geht hier nicht darum, gutgläubigen Kunden einen alten Gaul als junges Rennpferd unterzujubeln. Die Täter haben die Gesundheit von Millionen Menschen aufs Spiel gesetzt, womöglich tragen sie in einigen Fällen auch zu einer tödlichen Erkrankung bei. Die meisten Menschen wollen solche Kriminellen hinter Gittern sehen. Juristisch sieht es anders aus. Wer mit gesundheitsgefährdenden Substanzen Lebensmittel verunreinigt, kommt mit einer Geldstrafe oder höchstens drei Jahren Haft davon. Das wirkt angesichts der großen Gewinne, die die Täter im Geschäft mit solchen Lebensmitteln erzielen können, nicht gerade abschreckend. Verbraucherministerin Ilse Aigner will nun ein höheres Strafmaß prüfen lassen. Es sollte nicht bei einem Prüfauftrag bleiben. Der Staat muss den Panschern klarmachen, dass sie sich nicht nur wirtschaftlich ruinieren, sondern für längere Zeit eingesperrt werden können. Das bisherige Strafmaß reicht dafür nicht aus. An anderer Stelle klingen die Vorschläge für mehr Sicherheit beim Tierfutter vernünftig. Es muss verstärkt Kontrollen geben, damit Verunreinigungen mit Gift sofort entdeckt werden. Diese Tests können die Betriebe auch in Eigenregie übernehmen, wenn die Länder die "Kontrolle der Kontrolleure" garantieren können. Zu Recht erwarten die Verbraucher auch, dass es keine einfache Möglichkeit mehr gibt, Industriefett als Tiernahrung darzustellen. Zwischen beiden Produkten muss es eine klare Trennung geben. Diese Dinge werden nun angegangen. Ob mehr nötig ist, wird sich mit der endgültigen Aufklärung aller Hintergründe zeigen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: