Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Marx wird Kardinal Shootingstar BERNHARD HÄNEL

Bielefeld (ots) - Das Paderborner Erzbistum war und ist eine der Kaderschmieden des deutschen Episkopat und der katholischen Weltkirche. Weihbischöfe aus dem Hochstift werden häufig auf vakante Bischofsstühle berufen und die Zahl von inzwischen fünf Kardinälen mit Paderborner Wurzeln kann sich allemal sehen lassen. Steil ist die Karriere des jüngsten Aspiranten auf das Kardinalspurpur verlaufen. Reinhard Marx gilt als Shooting-Star im deutschen Episkopat: Mit 43 Jahren Weihbischof in Paderborn, mit 48 Bischof von Trier, dem ältesten Bistum Deutschlands, und mit 55 Erzbischof von München und Freising. Den Vorsitz der deutschen Bischofskonferenz soll Marx auch nur knapp verpasst haben weil die Nachfolge eines Konservativen auf den liberalen Kardinal Lehmann als falsches Signal hätte verstanden werden können. Solche Spekulationen lassen Marx kalt. Offener Ehrgeiz schadet in der katholischen Kirche. Hier heißt es in Demut auf seine Aufgaben zu warten. In kirchlichen und weltlichen Dingen spricht er dafür Klartext. Öffentlich sein, die Dinge verständlich aussprechen, sind seine Stärke. Hoffentlich auch in Rom.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: