Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Zu Forderung der IHK, in Mecklenburg-Vorpommern, die Bäderregelung auszuweiten.

Rostock (ots) - Alle Jahre wieder ... gibt es Debatten um die Bäderregelung. Als modernes Tourismusland verkauft sich Mecklenburg-Vorpommern gerne. Es gibt gute Hotels, und der Service wird immer besser. Alles andere als modern sind unsere Seebäder, was das Einkaufen angeht. Jeder kennt es. Im Urlaub sitzt das Geld etwas lockerer, und man gönnt sich gerne etwas Schönes. In Mecklenburg-Vorpommerns Erholungsorten passiert es oft, dass man an Sonn- und Feiertagen vor verschlossenen Ladentüren steht. Also nichts mit Shopping. Schade. Die Bäderregelung, mit der das Land festlegt, wann die Händler in den Seebädern ihre Geschäfte öffnen dürfen und wann nicht, ist kompliziert und von gestern. Der Tourismus als Wirtschaftszweig ist sehr wichtig für das Land und schafft Arbeitsplätze. Auch der Handel kann dafür sorgen, dass mehr Geld im Land bleibt. Wenn man ihn lässt. Die Bäderregeleung muss einfacher werden. Den Händlern in unseren Tourismusregionen muss es frei gestellt werden, ob sie ihre Geschäfte öffnen wollen oder nicht.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Alexander Loew
Telefon: +49 (0381) 365-439
alexander.loew@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: