Der Kinderkanal ARD/ZDF

KiKA gedenkt des Kriegsendes vor 70 Jahren
Sonderprogramm am 9. und 10. Mai und Webtalk bei KiKA

Erfurt (ots) - Am 8. Mai 2015 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 70. Mal. Auch wenn es seit dem Tag der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht keine mit dem Zweiten Weltkrieg vergleichbaren militärischen Auseinandersetzungen auf europäischem Boden mehr gegeben hat, sind Krieg und Gewalt heute noch allgegenwärtig. KiKA gedenkt des Kriegsendes vor 70 Jahren mit einem Sonderprogramm am 9. und 10. Mai und fragt aus diesem Anlass am Sonntagabend ab 20:10 Uhr im Webtalk "Wenn Nachrichten Angst machen/Krieg: gestern und heute" danach, wie Kinder heutzutage Kriege und die mediale Berichterstattung über internationale Konfliktherde wahrnehmen.

Am 9. Mai zeigt KiKA im SamstagsKINO um 15:00 Uhr den französischen Abenteuerfilm "Der Krieg der Knöpfe" (BR/MDR) von Yann Samuell, in dem schon seit langer Zeit zwischen den Jungs aus zwei Dörfern Krieg herrscht, bis in den eigenen Reihen Widerstand aufkommt.

In "neuneinhalb" geht Moderator Johannes am Sonntag um 8:50 Uhr (ARD/WDR) mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst auf Bombensuche und erfährt, warum 70 Jahre nach Kriegsende noch immer Weltkriegsbomben in der Erde versteckt liegen.

Die Premiere der zehnteiligen französischen Animationsserie "Die langen großen Ferien" (ZDF) greift ab 13:00 Uhr in einer Doppelfolge das Thema des Zweiten Weltkriegs aus Kinderperspektive auf, um Brücken zwischen dem Leben heutiger Kinder und dem ihrer Urgroßeltern zu schlagen.

Im Sommer 1939 besuchen die französischen Geschwister Ernest (10) und Colette (6) ihre Großeltern in der Normandie. Die kleinen Städter lernen das Landleben kennen, doch schon nach wenigen Tagen trüben beunruhigende Meldungen die Ferientage der Kinder. Der Krieg bricht aus und der Vater wird eingezogen. Zudem ist die Mutter krank, und so können die Kinder vorerst nicht nach Paris zurückkehren. Durch ihren Blick werden die Besetzung des Dorfes durch deutsche Soldaten, die Rationierung von Essen, das Auseinanderreißen der Familien und die Judenverfolgung erzählt. Das unverstellte Gespür für Gerechtigkeit lässt ihren Mut wachsen und bringt die Geschwister schließlich dazu, die Résistance zu unterstützen.

"Die langen großen Ferien" richtet sich an Kinder ab acht Jahren. Auf zdftivi.de stehen neben geschichtlichen Informationen und Hintergründen zu den Ereignissen alle Serienfolgen zur Ansicht zur Verfügung. Medienpädagogisches Begleitmaterial für Eltern und Lehrer, das ebenfalls online zu finden ist, möchte die Auseinandersetzung mit dem Thema anregen.

Am Sonntagabend um 20:00 Uhr besucht Moderator Ben in "KiKA LIVE" die Open-Air-Ausstellungen in Berlin, die an das Ende des Zweiten Weltkrieges erinnern. Wie es im Frühling vor 70 Jahren zum Beispiel am Potsdamer Platz aussah, zeigen dort und an weiteren hochfrequentierten Berliner Orten großformatige historische Fotos. Ben trifft eine Patin für das Kunstprojekt "Stolpersteine" und nimmt am Theaterprojekt "GOLDLAND" teil, eine Begegnung zwischen Jugendlichen und Zeitzeugen des Krieges.

Im Webtalk auf kika.de beantworten Sabine Marx, Diakonie E-Mailberatung für Kinder und Jugendliche, und "logo!"-Moderator Tim Schreder ab 20:10 Uhr Zuschauerfragen rund um Krieg und Gewalt in den Medien. Kinder und ihre Eltern haben die Möglichkeit, das einzubringen, was sie beschäftigt, und sich so mit Experten über die Thematik auszutauschen. Während des Webtalks können sie ihre Fragen ins Studio schicken, die Felix, Moderator der Sendung "ERDE AN ZUKUNFT", mit den Gästen live diskutieren wird.

Auch die ZDF-Kindernachrichten "logo!" schauen bei KiKA seit dem 27. April in verschiedenen Beiträgen darauf, wie der Alltag im Krieg aussah, und erklären, wer Adolf Hitler war, welche Bedeutung Propaganda in der NS-Zeit hatte und wie es nach der Kapitulation weiter ging.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: