Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von PHOENIX mehr verpassen.

12.07.2006 – 12:21

PHOENIX

Aktualisierung PHOENIX-Thementag, PHOENIX mit 15 Stunden Programm rund um Bush-Besuch
Live-Schalten, Gespräche, Dokumentationen Mittwoch, 12. Juli 2006, 20.15 Uhr bis Freitag, 14. Juli 2006, 12.00 Uhr

    Bonn (ots)

Der US-Präsident George W. Bush wird vom 12. bis 14. Juli Deutschland besuchen. Er folgt einer Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), ihren Wahlkreis kennen zu lernen. PHOENIX wird von der Landung bis zum Abflug des Präsidenten ausführlich über den Aufenthalt in Mecklenburg-Vorpommern berichten. Wenn die Air Force One am Mittwoch um 21.45 Uhr in Rostock landet, zeigt PHOENIX Live-Bilder von der Landung und anschließend von der Fahrt Bushs zu seiner Residenz in Heiligendamm. Phoenix-Moderatorin Anke Plättner wird die Bilder kommentieren und live aus Stralsund eine Diskussionsrunde zum aktuellen Stand der deutsch-amerikanischen Beziehungen führen. Als Gäste begrüßt sie dazu William Boston (amerikanischer Journalist), Karsten Voigt (Koordinator für deutsch-amerikanische Beziehungen im Auswärtigen Amt) und Jens van Scherpenberg (Stiftung Wissenschaft und Politik Berlin). Hauptthementag der Live-Berichterstattung wird der Donnerstag sein, an dem PHOENIX den Besuch Bushs zwölf Stunden lang in den Vordergrund stellt. Moderatorin Ines Arland wird gemeinsam mit ihren  Talkgästen John C. Kornblum (ehemaliger US-Botschafter), Joachim Gauck (ehemaliger Leiter "Gauck-Behörde") und Harald Ringstorff (Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern) durch den Tag führen. Nach der Begrüßung Bushs durch Angela Merkel um 10.00 Uhr wird PHOENIX um 12.20 Uhr die Pressekonferenz live übertragen. Gesellschaftlicher Höhepunkt des Tages wird  ein Wildschwein-Barbecue in Trinwillershagen sein, zu dem auch Bürger aus der Region geladen wurden. Ab 20.15 wird Moderatorin Anke Plättner die Live-Berichterstattung aus Stralsund fortsetzen und begrüßt dazu Prof. Thomas Jäger (Politikwissenschaftler Universität Köln) und Andrew B. Denison (amerikanischer Politologe). Am Freitag zeigt PHOENIX dann ab 10.00 Uhr Live-Bilder rund um die Abreise des amerikanischen Präsidenten. Alle drei Thementage zu "Bush in Deutschland" werden von ausgewählten Dokumentationen zum amerikanischen Staatsoberhaupt und der amerikanischen Außenpolitik begleitet. Darunter auch der Film "Zwischen Bürgerrechtlern und Barbecue - US-Präsident Bush in Stralsund". Als Teil der Reihe "Paläste der Macht" zeigt PHOENIX außerdem den Film "Das Weiße Haus" (12.07., 20.15 Uhr - 21.00 Uhr) von Gero von Boehm. Ebenfalls im Thementag-Programm von PHOENIX wird der mit dem Walkley Award ausgezeichnete Film "Auf der Jagd nach den Taliban - US-Soldaten und ihr Krieg in Afghanistan" (13.7., 20.15 Uhr - 21.00 Uhr) sein. Für den Film war die Autorin erst mit US-Marines in Afghanistan unterwegs, um dann erneut in Eigenregie die gleichen Regionen zu erkunden. Entstanden ist dabei ein seltenes und erschreckendes Dokument über den Krieg der US-Armee in Afghanistan. "Nicht in unserem Namen" (13.7., 13.10 Uhr - 14.15 Uhr) zeigt dagegen die Sicht der amerikanischen Opposition auf die Politik im eigenen Land. Vor allem dokumentiert der Film, wie die amerikanische Mittelschicht auf den Rechtsruck in den USA reagierte. Zwei weitere Dokumentationen widmen sich dem Thema politischer US-Gefangener: "Im Todestrakt - Die Gefangenen auf Guantanamo Bay" (13.7., 10.50 Uhr - 11.40 Uhr) und "Die heimlichen Helfer der CIA" (13.7., 17.50 Uhr - 19.00Uhr) liefern ein sich ergänzendes Bild vom amerikanischen Umgang mit Polit-Gefangenen - aber auch von der passiven Reaktion Europas auf die Menschenrechtsverletzungen der US-Politik.

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell