PHOENIX

Im Dialog "Alexander Kähler mit Kurt Biedenkopf", PHOENIX-Programmhinweis für Freitag, 12. Mai 2006, 21 Uhr

    Bonn (ots) - Beinahe liebevoll wurde er "König Kurt" genannt. Diesen Spitznamen erwarb sich Kurt Biedenkopf in seiner zwölfjährigen Amtszeit als Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. Dabei begann Biedenkopf seine Karriere eher unpolitisch, als Unternehmer im Zentralvorstand der Firma Henkel, bevor er sich auf politisches Parkett begab. Der ehemalige CDU-Vorsitzende Helmut Kohl, mit dem er sich später heftige Kontroversen lieferte, machte ihn 1973 zu seinem Generalsekretär. Im Laufe seiner von Höhen und Tiefen gekennzeichneten Laufbahn tat sich Biedenkopf immer wieder mit unkonventionellen Ideen hervor. So sprach er sich im Zuge der Debatte um die Alterssicherungssysteme für eine steuerfinanzierte Grundsicherung aus. Auch sein jüngstes Buch "Die Ausbeutung der Enkel. Ein Plädoyer für die Rückkehr zur Vernunft" behandelt unter anderem das Thema Rentenpolitik. Heute fungiert der 76-Jährige als ehrenamtlicher Ombudsrat für Beschwerden zur Arbeitsmarktreform Hartz IV.

    Kurt Biedenkopf steht Rede und Antwort - Im Dialog mit Alexander Kähler.

    Wiederholung um 0:00 Uhr und .

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Ingo Firley
Telefon: 0228 / 9584 195
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: