PHOENIX

PHOENIX PROGRAMMHINWEIS, Mittwoch, 1. Februar 2006, 21.00 Uhr Berliner PHOENIX Runde "Länger arbeiten, weniger Rente - Kippt der Generationenvertrag?"

    Bonn (ots) - Berliner PHOENIX Runde

    Länger arbeiten, weniger Rente - Kippt der Generationenvertrag?

    "Die Rente ist sicher" - dieser Ausspruch von Norbert Blüm vor 20 Jahren gilt heute nicht mehr. Die gesetzliche Rente ist ein Auslaufmodell, Riester-Rente und Co. sind die Zukunft. Der Vorstoß von Bundesarbeitsminister Franz Müntefering, die Riester-Rente zur Pflicht zu machen und das Rentenalter schneller anzuheben als im Koalitionsvertrag vorgesehen, hat jedoch eine heftige Debatte ausgelöst. Doch wie kann der Generationenvertrag heute noch erfüllt werden, wenn die "Babyboomer" ab 2010 in Rente gehen? Die niedrige Geburtenrate tut ihr übrigens: Bereits heute sorgen nur noch zwei Arbeitnehmer für einen Rentner, 2050 wird es nur noch ein Arbeitnehmer pro Rentner sein. Besonders hart wird es die kinderarme Generation der heute 30-50-Jährigen treffen - und Frauen, aufgrund ihrer oftmals lückenhaften Erwerbsbiographie.

    Gaby Dietzen diskutiert in der Berliner PHOENIX Runde mit Jens Spahn (CDU), Prof. Reinhold Schnabel (Universität Duisburg-Essen), Ulrich Schäfer (Süddeutsche Zeitung) und Ursula Engelen-Kefer (Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds).

    Wiederholungen: Mittwochnacht 00.00 Uhr und Donnerstag, 2. Februar, 9.15 Uhr

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: