Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

26.04.2019 – 16:02

PHOENIX

phoenix plus: Endlager gesucht - Dienstag, 30. April 2019, 15.15 Uhr

Bonn (ots)

Der Bund will bis 2031 ein Endlager für hochradioaktive Abfälle aus deutschen Kernkraftwerken finden. Die Standortsuche ist jedoch keine leichte Aufgabe, gilt es doch einen Ort zu finden, an dem der strahlende Müll eine Million Jahre möglichst sicher lagern kann. Ursprünglich war das atomare Endlager im niedersächsischen Salzstock Gorleben geplant. Der Salzstock war jahrzehntelang auf seine Tauglichkeit als Endlager für hoch radioaktiven Müll untersucht worden. Im Zusammenhang mit der Energiewende wurde ein neues Auswahlverfahren mittels einer "weißen Landkarte" gestartet, bei der die geophysikalische Eignung maßgeblich ist.

Das phoenix plus zeigt anschaulich, vor welchen Herausforderungen Deutschland bei der Suche nach einem Endlager für seinen hochradioaktiven Abfall steht. Ist es überhaupt möglich, ein Atommüll-Endlager zu finden, das alle Auswahlkriterien erfüllt? Darüber spricht Mareike Bokern mit Prof. Armin Grunwald vom Karlsruher Institut für Technologie sowie Wolfram König, dem Präsidenten des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit. Der Sicherheits- und Entlagerungsexperte setzt sich unter anderem dafür ein, dass politische Interventionen und Einzelinteressen bei der Suche des Standortes keinen Platz haben.

http://ots.de/QdVjqV

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell