Das könnte Sie auch interessieren:

Weltmeisterlich! "Schlag den Star" gewinnt mit 14,7 Prozent Marktanteil die Prime-Time / Ski-Rennläufer Felix Neureuther besiegt Fußball-Profi Christoph Kramer

Unterföhring (ots) - Dieses Duell der Weltmeister überzeugt bis zum Schluss! Ski-Legende Felix Neureuther ...

Deutsche Marine leitet neue Ära ein - Fregatte "Baden - Württemberg" wird Teil der Flotte

Wilhelmshaven (ots) - Am Montag, den 17. Juni 2019 um 14:15 Uhr, stellt die Deutsche Marine in Wilhelmshaven ...

"Mein stiller Freund": ZDF-Doku "37°" über Frauen, die trinken

Mainz (ots) - Es sind schon lange nicht mehr nur die Männer, die trinken. Im ZDF schildert "37°" am Dienstag, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

08.06.2017 – 15:12

PHOENIX

Im Dialog: Toni Schumacher im Gespräch mit Michael Krons - Freitag, 9. Juni 2017, 22.30 Uhr

Bonn (ots)

Der Europameister und mehrfache Vizeweltmeister Toni Schumacher spricht sich für eine Überprüfung der Weltmeisterschaft in Katar aus. Die FIFA sei gefordert, genau nachzufragen und der Sache auf den Grund zu gehen. In der Sendung "im Dialog" plädiert er im Zweifelsfall für eine Absage: "Wenn da was dran ist, wird es mit Sicherheit dazu führen, dass da keine Weltmeisterschaft stattfindet", so Schumacher.

Toni Schumacher gilt als einer der besten Torhüter seiner Zeit. Mit der Veröffentlichung des Buches "Anpfiff" im Jahr 1987, in dem er über Alkohol, Doping und Prostitution im deutschen Fußball schrieb, löste er einen Skandal aus. Er musste die Nationalmannschaft und seinen Heimatverein, den 1. FC Köln, verlassen. Bis heute steht er zu seinem Buch.

In der Sendung "im Dialog" spricht Michael Krons mit Toni Schumacher über seine Fußball-Besessenheit und die körperlichen und seelischen Qualen in seiner Karriere.

Schumacher war von 1972 bis 1987 Torhüter des 1. FC Köln, wurde dort Deutscher Meister und Pokalsieger. Anschließend spielte er u.a. für den FC Schalke 04 und für Fenerbahce Istanbul. Seit fünf Jahren ist Schumacher Vizepräsident des 1. FC Köln und verantwortlich für den sportlichen Bereich.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung