Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von PHOENIX mehr verpassen.

25.09.2015 – 13:13

PHOENIX

phoenix-Im Dialog: Hamed Abdel-Samad zu Gast bei Michael Krons - Samstag, 26. September 2015, 00.00 Uhr

Bonn (ots)

"Es ist Zeit für eine Abrechnung mit dem Propheten Mohammed", verlangt der Deutsch-Ägypter Hamed Abdel-Samad in seinem neuen Buch. Mohammed sei ein Mensch mit Stärken, aber auch Schwächen gewesen, eine historische Gestalt, die nicht zum Vorbild für die Muslime tauge. Im Dialog mit Michael Krons verlangt Abdel Samad, der Sohn eines Islam- Gelehrten, Mohammed müsse entmystifiziert werden. Die islamische Welt könne sich nur dann modernisieren, wenn es eine strikte Trennung zwischen Politik und Religion wie in den westlichen Staaten gebe.

Abdel-Samad gehört seit Jahren zu den bekanntesten Islamkritikern und hatte zuletzt durch ein Buch, in dem er Parallelen zwischen der Entstehung des europäischen Faschismus und dem islamischen Fundamentalismus zog, für Aufsehen gesorgt. Seine Kritik führte zu einer Todesdrohung durch einen ägyptischen Rechtsgelehrten. Bis heute steht er unter Polizeischutz wie bei den Dreharbeiten zu "Im Dialog".

In der Sendung nimmt Abdel-Samad unter anderem Stellung zur konkreten Auslegung des Korans, etwa beim Thema Gleichberechtigung der muslimischen Frau oder der einseitigen Interpretation der islamischen Schriften durch den sogenannten "IS". Dieser begründet seine Berechtigung für den Dschihad, den bewaffneten Kampf gegen die "Ungläubigen", unmittelbar aus der Gestalt Mohammeds.

Bis Ende 2009 lehrte Hamed Abdel-Samad am Institut für Jüdische Geschichte und Kultur an der Universität München. 2010 wurde er vom damaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière in die 2. Deutsche Islamkonferenz berufen.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: PHOENIX
Weitere Storys: PHOENIX