PHOENIX

phoenix-Thema: FIFA-Skandal - Montag, 1. Juni 2015, 12.45 Uhr

Bonn (ots) - Trotzt er auch diesem Skandal? FIFA-Boss Joseph Blatter taumelt - aber er fällt wohl nicht. Trotz der Festnahme von sieben hochrangigen Funktionären, wird Blatter wahrscheinlich für weitere vier Jahre an der Spitze des Weltfußballverbands stehen. Und das, obwohl viele Experten einen Neuanfang fordern - ohne den 79-jährigen Schweizer. Im phoenix-Thema "FIFA-Skandal" spricht Moderator Stephan Kulle darüber mit Sportreporter Marc Eschweiler. Die Dokumentation "Der verkaufte Fußball - Sepp Blatter und die Macht der FIFA" deckt zudem auf, was dran ist an den Korruptionsvorwürfen zur WM-Vergabe an Russland und Katar.

Es geht um Bestechung, Erpressung und Korruption - der FIFA-Skandal erschüttert die Fußball-Welt. Gegen Joseph Blatter selbst wird nicht ermittelt. In jedem anderen Verband hätte er sich vermutlich nicht an der Spitze halten können. Doch der FIFA-Chef präsentiert sich als Problemlöser und Reformer. Wie funktioniert das System Blatter, das er selbst seit Jahrzehnten mit aufgebaut hat? Wie sieht er sich selbst und seine Rolle im Weltfußball? Und was muss sich ändern, damit der Fußball wieder zur schönsten Nebensache der Welt wird?

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: