PHOENIX

Sendeablauf für Samstag, 20. Dezember 2014; Tages-Tipp: Müll im Garten Eden, 22.30 Uhr

Bonn (ots) - 05:00

Boliviens Cholitas Film von Andreas Wunn, phoenix/ZDF/2013 Südamerika ist ein Kontinent voller Extreme. Seine Einwohner sind tagtäglich großen und kleinen Kämpfen ausgesetzt. Sie sind Helden des Alltags. ZDF-Auslandkorrespondent Andreas Wunn stellt einige dieser außergewöhnlichen Menschen vor, z.B. Yolanda. Eigentlich ist sie Marktfrau, eine traditionelle bolivianische Cholita, eine Indio-Frau. Doch am Wochenende wird aus ihr eine Kämpferin, eine Heldin des Lucha Libre.

05:15

Märchen und Sagen - Botschaften aus der Wirklichkeit 1/3: Schneewittchen und der Mord in Brüssel Film von Claudia Moroni, Kirsten Hoehne, ZDF/2005 Hat das Märchen von Schneewittchen einen realen Hintergrund? Lagen ihm Botschaften aus der Wirklichkeit zu Grunde, die verschlüsselt Eingang fanden in die Welt der Märchen? Der Film spürt den historischen Fakten hinter der schönen Königstochter und der bösen Stiefmutter nach.

06:00

Märchen und Sagen - Botschaften aus der Wirklichkeit 2/3: Sterntaler und das himmlische Gold Film von Helga Lippert, Kirsten Hoehne, ZDF/2005 Als die Brüder Grimm das Märchen vom Sterntaler 1812 zum ersten Mal veröffentlichten, trug es noch den Titel "Das arme Mädchen". Die Verfasser verwiesen auf eine mündlich tradierte Geschichte. Das Mädchen, das Eltern und Zuhause verloren hat, steht als Prototyp für das hilfsbedürftige Kind.

06:45

Märchen und Sagen - Botschaften aus der Wirklichkeit 3/3: Der Rattenfänger und die verschwundenen Kinder Film von Kirsten Hoehne, ZDF/2005 Am 26. Juni 1284 verschwanden aus der stolzen Kaufmannsstadt Hameln 130 Kinder auf mysteriöse Weise. Das Ereignis erschütterte die Bürger derart, dass sie von da an für ihre Gemeinde die Zeitrechnung "nach dem Ausgang unserer Kinder" einführten. Obwohl das präzise Datum und die Anzahl der Vermissten in allen Dokumenten identisch verzeichnet sind, blieben die Hintergründe nebulös. Von Anbeginn nährte die unglaubliche Geschichte Spekulationen aller Art. Machte der vermeintliche Rattenfänger in Wahrheit Propaganda für die Besiedlung neuer Gebiete und suchte Freiwillige?

07:30

Skiabenteuer auf dem Balkan Über wilde Pisten in Südosteuropa Film von Susanne Glass, phoenix/BR/2014 Catskiing im ehemaligen Kriegsgebiet, Schneeromantik in Montenegro, hochmoderne Skianlagen in Serbien - der Balkan mit seinen wilden Schluchten und Bergen ist ein echter Geheimtipp für Wintersportler. Korrespondentin Susanne Glass und das Team aus dem ARD-Studio Wien haben fünf solcher Skiressorts von Slowenien bis Serbien erkundet.

08:15

Das Korallendreieck 1/3: Ein tiefes Geheimnis Film von Richard Dennison, ZDF/Arte/2014 Am Zusammenfluss des Indischen und des Pazifischen Ozeans liegt der artenreichste Lebensraum der Meere - das Korallendreieck. Beschrieben als "Mutter aller Riffe" gilt es als Ursprung aller Korallenriffe. Die erste Folge sucht bei zwei Inselgruppen nach den Ursprüngen, die das Leben im Riff prägten.

09:00

Das Korallendreieck 2/3: Ein offenes Aquarium Film von Richard Dennison, ZDF/Arte/2014 Der zweite Teil begleitet u.a. einen Walexperten und einen Anthropologen, die die Bedeutung des Korallendreiecks als großen Ozean-Treffpunkt der Wale erforschen. Sie orten Pottwale und lauschen deren Konversation und treffen traditionelle Walfänger auf der Insel Lamalera. Welche Gefahren gibt es für Wale in der Unterwasser-Landschaft rund um das Korallendreieck mit seinen Vulkanen, Gräben und Auftriebszonen?

09:45

Das Korallendreieck 3/3: Das bedrohte Paradies Film von Richard Dennison, Bettina dalton, ZDF/Arte/2014 Die Bajau Laut, die sogenannten Seezigeuner, haben sich schon vor circa 60.000 Jahren im Korallendreieck angesiedelt. Die am Wasser lebenden Seenomaden sind so weit an das Ökosystem angepasst, dass ein Überleben ohne seine Fischbestände nicht mehr möglich ist. In Folge drei begegnen wir Menschen, die eine festere Beziehung zum Meer aufgebaut haben als zum Festland, auf dem sie leben.

10:30

Die Andamanen Unentdecktes Paradies im Indischen Ozean Film von Jürgen Osterhage, MDR/2013 Inselparadies und ehemalige Strafkolonie, Heimat einiger der unbekanntesten Urvölker der Erde und geheimer Militärstützpunkt. Die Andamanen und Nikobaren sind nicht nur eine der schönsten Inselgruppen weltweit, sondern auch eine der abgelegensten. Bis heute hat sich dort durch die abgeschiedene Lage eines der letzten großen Naturparadiese der Welt erhalten - noch weit entfernt von allen großen Touristenrouten.

11:00

Gewalt im Namen Gottes Ein Film mit Adnan Maral Film von Ralf Hoogestraat, NDR/2014 Adnan Maral ist Schauspieler. Viele kennen ihn aus der Erfolgsserie "Türkisch für Anfänger". Er ist liberaler Muslim und befürchtet, dass sich die feindseligen Gräben zwischen den Religionsgemeinschaften angesichts der weltweiten Glaubenskriege auch hier in Deutschland vertiefen. Der Schauspieler zeigt uns auch seine persönliche Vision einer friedlichen Co-Existenz der Religionen: Das Projekt "House of One" in Berlin. Am Ende seiner Reise hat Adnan Maral eine eigene Antwort auf die Frage gefunden, ob die Glaubenskriege schon Deutschland erreicht haben.

11:30

Skiabenteuer auf dem Balkan Über wilde Pisten in Südosteuropa Film von Susanne Glass, phoenix/BR/2014 Der Balkan mit seinen wilden Schluchten und Bergen ist ein echter Geheimtipp für Wintersportler. Schon Karl May ließ sich seinerzeit von der Landschaft zu literarischen Abenteuern inspirieren. Hier gibt es wahre Skiparadiese - die meisten befinden sich allerdings in einer Art Dornröschenschlaf. Susanne Glass und ihr Team aus dem ARD-Studio Wien haben fünf Skiressorts von Slowenien bis Serbien erkundet.

12:15

Kitzbühel Ein Wintermärchen Film von Christian Gramstadt, NDR/2012 "Almabtrieb? Das machen die in Reit im Winkl oder Sankt Johann. In Kitzbühel ist das ganze Jahr lang nur Auftrieb", meint Josef Gruber schmunzelnd. Er muss es wissen: Der Bauer hat von Kitzbühels höchstem Almhof aus einen wunderbaren Überblick über das ganze Tiroler Tal. Ein wenig "ver-rückt" ist die Welt in der 9.000-Seelen-Gemeinde schon: Innerhalb der vergangenen Jahrzehnte hat sich Kitzbühel vom Dorf zu einer der teuersten Städte in ganz Österreich entwickelt. Der Preis für Baugrund kann sich mit dem in europäischen Metropolen messen.

13:00

Abenteuer Weltraum - Die Alexander-Gerst-Mission 166 Tage im All, 2.500 Erdumrundungen und 160 Experimente in der Schwerelosigkeit. Die halbjährige ISS-Mission des Geophysikers Alexander Gerst hatte den Anspruch "das Leben auf der Erde zu verbessern". Gleichzeitig hat sie auch den inneren Blick des Astronauten auf die Welt verändert. Im phoenix-Thema schildert Gerst seine Eindrücke und spricht über seine Zukunft als Raumfahrer. Zudem wirft phoenix einen umfassenden Blick auf eines der größten Abenteuer der Menschheit.

14:15

ZDF-History: Inglourious Basterds Die wahre Geschichte Fred Mayer hatte seine Heimatstadt Freiburg 1938 verlassen müssen, weil er Jude war. Mit seiner Familie emigrierte er in die Vereinigten Staaten, wo er sich freiwillig zur US-Armee meldete, um den Kampf gegen die Nazis aufzunehmen. Als Einzelkämpfer und Agent des US-Auslandsgeheimdienstes OSS wurde er im Februar 1945 auf eine lebensgefährliche Mission geschickt: Mit dem Fallschirm sollte er über Österreich abspringen, um hinter den feindlichen Linien Informationen über die so genannte "Alpenfestung" zu sammeln, das gefürchtete Rückzugsgebiet für Nazis und Wehrmacht.

15:00

ZDF-History: The King's Speech Moderation Guido Knopp Bester Film, beste Regie, bestes Originaldrehbuch, bester Hauptdarsteller - gleich vier Auszeichnungen erhielt die Geschichte vom stotternden König bei der letzten Oscar-Verleihung in Hollywood. Colin Firth spielt Georg VI., der nach der Abdankung seines Bruders König Edward überraschend den Thron besteigt. Georg VI., der Vater von Queen Elisabeth II., hat ein Problem: Er stottert.

15:45

Vorsicht Verschwörung! Offizielle Wahrheiten und was wirklich dahinter steckt Film von Michael Renz, Martina Schindelka, ZDF/2012 Kennen Sie die ganze Wahrheit über die Anschläge vom 11. September? Starb Prinzessin Diana wirklich bei einem tragischen Unfall? Und war Neil Armstrong tatsächlich auf dem Mond - oder nur in einem Fernsehstudio? Misstrauen ist gut, vor allem gegenüber den Mächtigen und Einflussreichen. Haben wir sie nicht schon oft genug beim Lügen und Vertuschen erwischt? Zu Recht hegen viele Menschen Zweifel an den offiziellen Versionen prominenter Todesfälle, nationaler Großtaten oder politischer Entscheidungen. Steckt in Wirklichkeit eine Verschwörung dahinter, die einzig dem Machterhalt oder Wirtschaftsinteressen dient? Der Film überprüft die bekanntesten Verschwörungstheorien und zeigt, wie schwer eine Grenze zu ziehen ist zwischen angebrachten Zweifeln und wirklichkeitsfremder Spekulation.

16:30

Unschuldig verurteilt? Die großen Justiz-Skandale der Geschichte Sehn wir euch an, packt uns ein tiefes Graun, Wir haben zu euch Richtern kein Vertraun. So schrieb Kurt Tucholsky in der Weimarer Republik. Heute vertrauen nach Umfragen immerhin 60 Prozent der Bundesbürger dem deutschen Rechtssystem.

17:15

Das Korallendreieck 1/3: Ein tiefes Geheimnis Film von Richard Dennison, ZDF/Arte/2014 In der ersten Folge geht die Reise zu zwei Inselgruppen, Nusa Tenggara und Raja Ampat, den Zentren der marinen Artenvielfalt und dem Tor zum Korallendreieck. Dort geht es auf die Suche nach den Ursprüngen, die das Leben im Riff prägten und immer noch beeinflussen. Die renommierten Tiefseewissenschaftler Richard Pyle, Robert Whitton und John Earle vom hawaiianischen Bishop Museum erforschen die Tiefen des Korallendreiecks.

18:00

Das Korallendreieck 2/3: Ein offenes Aquarium Film von Richard Dennison, ZDF/Arte/2014 In der zweiten Episode wird die Bedeutung des Korallendreiecks als großer Ozean-Treffpunkt der Wale erforscht. Wie beeinflussen die nährstoffreichen Strömungen die Wanderungen der großen Säugetiere? Welche Bedeutung hat die Unterwasser-Landschaft rund um das Korallendreieck mit ihren Vulkanen, Gräben und Auftriebszonen für sie? Und welche Gefahren gibt es für Wale auf ihrer Reise? Auf diese Fragen weiß der international anerkannte Walexperte Benjamin Kahn eine Antwort, denn er studiert seit Jahrzenten die Entwicklung der Blau- und Pottwale.

18:45

Das Korallendreieck 3/3: Das bedrohte Paradies Film von Richard Dennison, Bettina Dalton, ZDF/Arte/2014 Am Zusammenfluss des Indischen und des Pazifischen Ozeans liegt der artenreichste Lebensraum der Meere - das Korallendreieck. Beschrieben als "Mutter aller Riffe", gilt es als Ursprung aller Korallenriffe. In dieser Episode der Reihe treffen wir Menschen, die eine festere Beziehung zum Meer aufgebaut haben als zum Festland, auf dem sie leben.

19:30

Die Andamanen Unentdecktes Paradies im Indischen Ozean Film von Jürgen Osterhage, MDR/2013 Inselparadies und ehemalige Strafkolonie. Heimat einiger der unerforschtesten Urvölker der Erde und geheimer Militärstützpunkt. Die Andamanen und Nikobaren sind nicht nur eine der schönsten Inselgruppen weltweit, sondern auch eine der abgelegensten. Lange schienen die Inseln im Indischen Ozean aus der Zeit gefallen zu sein. Erst im 19. Jahrhundert unterwarfen die Briten den Archipel und gründeten eine berüchtigte Strafkolonie. Während des Zweiten Weltkrieges gelang es den Japanern, die Inseln zu besetzen. Heute gehören die mehr als 500 Inseln zu Indien - getrennt vom Festland durch mehr als 1.000 Kilometer Ozean.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Fremde Heimat 1/2: Das Schicksal der Vetriebenen nach 1945 Film von Henning Burk, Erika Fehse, HR/2011 1945, der Krieg ist verloren. Ausgehungert, erschöpft und verstört erreichen täglich Tausende Flüchtlinge und Vertriebene in Viehwaggons das Land, das 1945 von Deutschland übrig geblieben ist. Einst sollten sie die heldenhaften deutschen Vorposten im Osten sein, nun werden sie wie der letzte Abschaum behandelt. Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichten von Flüchtlingen des vergangenen Jahrhunderts. Ihre Erfahrung vom Verlust der Heimat prägt sie ein Leben lang. Als der Krieg verloren ist, entpuppt sich die so genannte "Volksgemeinschaft" einmal mehr als bloße NS-Propaganda. Jetzt geht es für alle ums nackte Überleben. Die meisten Einheimischen akzeptieren die Einquartierungen der Fremden nur widerwillig. Selbst die, die genug haben, geben ungern etwas ab. Horst-Dieter Lindner aus Breslau wird das nie vergessen: "Ich habe mal einen Apfel aufgehoben, der fiel über den Zaun, das war Fallobst und das sah die Bäuerin, und dann: 'Den wirfst Du mal schön wieder zurück. Unsere Watscherln, das heißt die Gänse und die Schweinderl, die haben auch Hunger.' Und da musste ich den wieder zurückwerfen."

21:00

Fremde Heimat 2/2: Das Schicksal der Vertriebenen nach 1945 Film von Henning Burk, Erika Fehse, HR/2011 Wieder ein eigenes Zuhause - diesen Traum können sich viele Flüchtlinge und Vertriebene erst nach und nach erfüllen. Nicht wenige Flüchtlinge leben bis in die 60er Jahre in primitiven Barackenlagern. In einigen Gemeinden profitieren die Einheimischen vom Fleiß und Können der Vertriebenen. Doch finanziell sieht es für die meisten düster aus. In der Bundesrepublik Deutschland hilft seit 1953 der Lastenausgleich beim Aufbau der neuen Existenz. Erst Willy Brandts neue Ostpolitik und die faktische Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze schafft die Voraussetzung für Besserung der Lage der Vertriebenen. Im hessischen Trutzhain verwandeln die Vertriebenen schließlich ein ehemaliges Kriegsgefangenenlager in eine hübsche Reihenhaussiedlung. Mit ihren neugegründeten Kunstblumenfabriken und Webereien schaffen sie Arbeitsplätze für die ganze Region.

21:45

ZDF-History: Deutsche Reporter an der Front Durchschnittlich alle fünf Tage stirbt ein Journalist in Krisengebieten. Im Frühjahr 2014 trifft es die deutsche Fotografin Anja Niedringhaus. Unermüdlich hatte sie über menschliche Schicksale, soziale Not und politische Folgen des Anti-Terror-Krieges in Afghanistan berichtet. Doch Kugelhagel, Leuchtmunition und Raketenbeschuss sind längst nicht mehr die größten Gefahren in diesem häufig nicht einmal gut bezahlten Job. Das zeigen nicht zuletzt die kaltblütigen Morde an Journalisten durch die IS-Terrormiliz im Irak. Die legendäre Zeit von Adrenalin und Abenteuer, von Ruhm und Affären, die einst in Krisengebiete lockte - sie ist längst vorbei, wenn es sie überhaupt jemals so gab. Immer mehr Reporter ziehen die Reißleine und steigen aus. Viele verfolgen die traumatischen Erlebnisse ein Leben lang. "ZDF-History" blickt hinter die Fassade des gefährlichen Berufs und gibt emotionale Einblicke in das Seelenleben der Menschen, die Tag für Tag ihr Leben in den Kriegsgebieten der Welt riskieren.

22:30

Tages-Tipp Müll im Garten Eden Film von Fatih Akin, NDR/2014 Oberhalb von Çamburnu, einem idyllischen Ort an der türkischen Schwarzmeerküste, soll eine Mülldeponie entstehen. Eher zufällig erfährt der preisgekrönte Regisseur Fatih Akin von den Plänen der Regierung im Heimatdorf seiner Großeltern. Über mehr als sechs Jahre verfolgt er die Entwicklung eines politisch tolerierten Umweltfrevels. Der Filmemacher aus Hamburg dokumentiert den Kampf des kleinen Dorfes gegen die mächtigen Institutionen: ein bewegendes Plädoyer für Zivilcourage. Çamburnu ist ein kleines Bergdorf im Nordosten der Türkei. Dank des mild-feuchten Klimas des Schwarzen Meeres leben die Bewohner seit Generationen vom Tee-Anbau, von der Fischerei und im Einklang mit der Natur. Doch die Idylle ist gefährdet, seit die Regierung vor zehn Jahren den Beschluss fasste, direkt oberhalb des Dorfes eine Mülldeponie zu bauen. Trotz der Proteste des Bürgermeisters und der Dorfbewohner entsteht eine Anlage, die wichtige Sicherheits- und Baustandards nicht erfüllt und fortan durch Unfälle und Havarien kontinuierlich die Umwelt verschmutzt.

00:05

Sturm über Europa 1/4: Kimbern und Teutonen Film von Christian Feyerabend, Uwe Kersken, ZDF/2002

00:50

Sturm über Europa 2/4: Varusschlacht und Gotensaga Film von Christian Feyerabend, ZDF/2002

01:35

Sturm über Europa 3/4: Der Kampf um Rom Film von Christian Feyerabend, ZDF/2002

02:20

Sturm über Europa 4/4: Die Erben des Imperiums Film von Christian Feyerabend, Uwe Kersken, ZDF/2002

03:00

Fremde Heimat 1/2: Das Schicksal der Vetriebenen nach 1945 Film von Henning Burk, Erika Fehse, HR/2011

03:45

Fremde Heimat 2/2: Das Schicksal der Vertriebenen nach 1945 Film von Henning Burk, Erika Fehse, HR/2011

04:30

Vorstoß der deutschen Hanse Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2010

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: