PHOENIX

phoenix-Forum Demokratie: Kultur im Wandel - Sonntag, 29. Juni 2014, 13 Uhr

Bonn (ots) - Kultur im Schatten der Mauer. Nicht nur die Menschen in Ost und West lebten getrennt, auch die Kulturszenen im geteilten Deutschland entwickelten sich unabhängig voneinander. Mit den parallel existierenden Kunstszenen wurde Berlin spätestens ab der Wiedervereinigung eine bedeutende Kunstmetropole. "Kultur im Wandel" heißt es in der vierten Ausgabe der Sendereihe Forum Demokratie, einer Kooperation von phoenix und der Bundeszentrale für politische Bildung.

Inwiefern haben sich die verschiedenen politischen Systeme auf das Kulturschaffen im geteilten Land ausgewirkt? Wie hat die Kunst auf die Politik eingewirkt? Welche Möglichkeiten der Entfaltung hatten Künstler diesseits und jenseits der Mauer? Wie unterschiedlich haben sich die Künstlerbiographien im Osten und Westen entwickelt?

Darüber und auch über andere Fragen diskutiert Michaela Kolster mit folgenden Gästen:

   - Klaus Staeck, Präsident der Akademie der Künste in Berlin 
   - Peter Schneider, Schriftsteller, publizierte unter anderem das 
     Buch "Mauerspinger" 
   - Claus Baumann, Publizist, Kunstkritiker u. Ausstellungsregisseur
   - Harald Hauswald, Fotograf, Gründungsmitglied der Agentur 
     Ostkreuz 

Erneute Ausstrahlung um 24.00 Uhr und am 6. Juli 2014, 17.00 Uhr.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: