Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von PHOENIX mehr verpassen.

08.06.2012 – 12:41

PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan für Samstag, 9. Juni 2012 Tages-Tipps: 20:15 Abflug in den Urlaub 22:30 Ronald Reagan - Geliebt und gehasst

Bonn (ots)

Sendeablauf für Samstag, 09. Juni 2012

05:15

Naturgewalten 2/4: Erdbeben Film von FNicolas Wright, BBC/2008 Auf dem amerikanischen Kontinent sind Erdbeben keine Seltenheit. Wo tektonische Platten aneinander stoßen, hat sich der Mensch an die plötzlichen Stöße aus dem Erdinneren angepasst: Mit erdbebensicherer Architektur und einem gewissen Maß an Unerschütterlichkeit. Aber nicht jedes Beben verläuft glimpflich.

06:00

Naturgewalten 3/4: Tsunamis Film von Nicolas Wright, BBC/2008 Naturkatastrophen können die Welt verändern. Am 26. Dezember 2004 um 1:58 Uhr MEZ, erschütterte ein Beben der Stärke 9,3 den Indischen Ozean - das schwerste Erdbeben seit 40 Jahren. Es entstand eine gigantische Flutwelle - ein Tsunami - der von Indonesien über Thailand bis nach Afrika unvorstellbare Zerstörung und Leid verursachte. Ganze Landstriche und Städte wurden weggespült, Urlaubsstrände vernichtet - und geschätzte 300.000 Menschen wurden getötet.

06:45

Naturgewalten 4/4: Lawinen Film von Nicolas Wright, BBC/2008 Galtür ist ein kleiner idyllischer Ort mitten in den Tiroler Alpen. Am 23. Februar 1999 wurde er jedoch zum Schauplatz einer Tragödie: Eine Lawine gigantischen Ausmaßes verwüstete die Ortschaft und riss 31 Menschen mit in den Tod.

07:30

Malediven Machtkampf im Urlaubsparadies Film von Gábor Halász, ARD-Studio Neu Delhi, PHOENIX / HR/2012 Die Urlaubskataloge lügen nicht. Die Strände sind weiß, das Meer hellblau. Die Schnorchler bewundern die bunten Korallen und die exotischen Fische. Doch es gibt etwas, das Urlaubskataloge nicht erwähnen. Die Malediven kämpfen um ihre junge Demokratie. Anfang Februar 2012 trat der Präsident zurück. Heute sagt Mohamed Nasheed: Es war ein Putsch, Militär und Polizei hätten ihn gezwungen. Stimmt das?

08:15

Morgenland 1/3: Ein Prophet verändert die Welt Film von Daniel Gerlach, Georg Graffe, ZDF/2009 Vor über 1300 Jahren trat im heutigen Saudi-Arabien ein Mann namens Mohammed auf und verkündete eine neue Religion. Nur wenige Generationen später wehte das Banner des Propheten auf drei Erdteilen. Der Islam entfaltete eine Dynamik, die das Gesicht der Welt veränderte und die Welt noch heute in Atem hält. Aber Islam und Christentum, Morgenland und Abendland müssen nicht in Konfrontation erstarren. Die Kulturen haben gemeinsame Wurzeln.

09:00

Morgenland 2/3: Mit den Schwertern des Geistes Film von Friedrich Klütsch, ZDF/2009 Als das christliche Europa im dunklen Mittelalter scheinbar schlief, erblühte in den islamischen Großreichen zwischen Südspanien und dem Himalaya eine Hochkultur, wie sie die Welt bis dahin nicht gesehen hatte. Sie entstand aus den "Schwertern des Geistes": So umschrieben die Muslime im Mittelalter die Wissenschaften und Künste. Das waren Waffen, die sie weit besser als ihre europäischen Zeitgenossen zu nutzen wussten. Auf drei Kontinenten und in sechs Ländern erzählt diese Folge das goldene Zeitalter des Islam. Wieder interessiert dabei der Blickwinkel des Gemeinsamen. Wo sind die Schnittlinien christlicher und islamischer Kultur?

09:45

Morgenland 3/3: Imperien am Scheideweg Film von Daniel Gerlach, Georg Graffe, ZDF/2009 In der Neuzeit verschoben sich die Machtverhältnisse zwischen Morgenland und Abendland. Was lief schief in ihrer gemeinsamen Geschichte - wo wandten sich die Kulturen voneinander ab, wo fanden sie zueinander? Der dritte Teil erzählt vierhundert Jahre Weltgeschichte. Im Jahr 1683 erzittert das Abendland ein letztes Mal vor dem Islam - als der osmanische Großangriff auf Wien verhindert wurde. Das Zeitalter der Entdeckungen ist in vollem Gange - aber es findet ohne die Muslime statt. Der europäische Kolonialismus erblüht und bedrängt die großen islamischen Imperien. Die Gegensätze verhärten sich - aber gleichzeitig steigt das schöngeistige Interesse an Poesie und Exotik des Morgenlandes.

10:30

Ararat - Unterwegs am Berg der Arche Noah Film von Peter Althammer, BR/2005 Die Geschichte von der Sintflut findet sich in vielen Überlieferungen. Die rettende Arche ist nicht nur in der Bibel, sondern auch im Koran erwähnt. Wissenschaftler sind sich einig, dass vor etwa 8.000 Jahren eine große Überschwemmung rund um das Schwarze Meer stattfand. Gab es Noah und seine Arche wirklich? ARD-Korrespondent Peter Althammer macht eine Reise zu Menschen und Mythen rund um den Ararat.

11:00

Die Hindugöttin von Hamm Deutschlands größtes Tempelfest Film von Dörte Schipper, Gregor Petersen, NDR/2002 Inzwischen hat es schon Tradition, das größte Tempelfest der Hindus im westfälischen Hamm. Einmal im Jahr treffen sich hier rund 15000 Hindus, um das Fest der Göttin Sri Kamadchi Ampal zu begehen, der "Göttin der liebevollen Augen". Ihr zu Ehren entsteht dort, im Industriegebiet von Hamm-Uentorp, zurzeit der größte Hindutempel Europas. Der Film hat das Fest begleitet und auch die Reaktionen der deutschen Nachbarn beobachtet.

11:30

Malediven Machtkampf im Urlaubsparadies Film von Gábor Halász, ARD-Studio Neu Delhi, PHOENIX / HR/2012 Die Urlaubskataloge lügen nicht. Die Strände sind weiß, das Meer hellblau. Die Schnorchler bewundern die bunten Korallen und die exotischen Fische. Doch es gibt etwas, das Urlaubskataloge nicht erwähnen. Die Malediven kämpfen um ihre junge Demokratie. Anfang Februar 2012 trat der Präsident zurück. Heute sagt Mohamed Nasheed: Es war ein Putsch, Militär und Polizei hätten ihn gezwungen. Stimmt das?

12:15

Die Salomonen 1000 Inseln in der Südsee Film von Mario Schmidt, ARD-Studio Tokio, PHOENIX / NDR/2008 Die Salomonen-Inseln gehören zu den geheimnisvollsten Orten der Südsee. Noch bis vor 100 Jahren war die Gegend berüchtigt für ihre Kopfjäger. Ein uriges Land, in dem sich die wenigen Touristen noch wie Entdecker fühlen können. Korrespondent Mario Schmidt reiste mit seinem Team durch den Südseestaat und besuchte einige der 1.000 Inseln, von denen viele noch unberührt sind.

13:00

THEMA: Eröffnungsfeier zur Fußball-EM

Tages-Tipp

THEMA: Tage, die die Welt bewegten

14:15

Tage, die die Welt bewegten Das Grab des Tutenchamun / Die Entschlüsselung der Hieroglyphen Film von Carl Hindmarch, Kelda Deike, BBC/2003 Auf Napoleons Ägypten-Feldzug wurde der "Stein von Rosetta" entdeckt. Auf ihm war die gleiche Inschrift in drei Sprachen eingemeißelt: in demotisch, in ägyptischen Hieroglyphen, aber auch griechisch. Das war der Schlüssel zur Entzifferung der Hieroglyphen! Es dauerte allerdings noch weitere 20 Jahre, bis der französische Forscher Champollion den Code knacken konnte.

15:05

Tage, die die Welt bewegten Der Absturz der Hindenburg / Die Explosion der Challenger Film von Angus Cameron, Aiden Quinn, BBC/2003 Am 6. Mai 1937 geht in New York/Lakehurst das Luftschiff LZ 129 Hindenburg in Flammen auf. 36 Menschen lassen dabei ihr Leben. Der Reporter Herbert Morrison hält die Katastrophe in einer bewegenden Radioreportage für die Ewigkeit fest. Fast 50 Jahre später, am 28. Januar 1986 explodiert kurz nach dem Start der Spaceshuttle Challenger. In dem bis dahin schwersten Unfall der US Raumfahrtgeschichte sterben sieben Astronauten. Schockiert verfolgt die ganze Welt das Geschehen am Fernseher.

15:55

Tage, die die Welt bewegten Anschlag auf de Gaulle und Attentat auf Hitler Film von Matthew Wortman, BBC/2003 Es gab Einzeltäter, getrieben von persönlichem Hass. Aber auch Verschwörer, die dem Lauf der Geschichte eine eigene Richtung geben wollten. So auch beim Attentat auf Adolf Hitler und dem Anschlag auf Charles de Gaulle. Diese Dokumentation schildert anhand von Augenzeugenberichten die Ereignisse an zwei Tagen, die die Welt in Atem hielten.

16:45

Tage, die die Welt bewegten Kalter Krieg / Der erste Agentenaustausch Film von Nic Young, Gerard Costello, BBC/2003 In dieser Episode werden zwei der berühmtesten Spionagefälle aus der Zeit des Kalten Krieges rekonstruiert. Es geht zum einen um die Spionageaktivitäten der englischen Diplomaten Donald Maclean, Guy Burgess und Kim Philby und die Flucht der ersten beiden in die Sowjetunion 1951. Der zweite Teil behandelt das Schicksal von Julius und Ethel Rosenberg, die 1953 in den USA wegen Atomspionage auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet wurden.

ENDE THEMA: Tage, die die Welt bewegten

17:40

Morgenland 1/3: Ein Prophet verändert die Welt Film von Daniel Gerlach, Georg Graffe, ZDF/2009 Vor über 1300 Jahren trat im heutigen Saudi-Arabien ein Mann namens Mohammed auf und verkündete eine neue Religion. Nur wenige Generationen später wehte das Banner des Propheten auf drei Erdteilen. Der Islam entfaltete eine Dynamik, die das Gesicht der Welt veränderte und die Welt noch heute in Atem hält. Aber Islam und Christentum, Morgenland und Abendland müssen nicht in Konfrontation erstarren. Die Kulturen haben gemeinsame Wurzeln.

18:25

Morgenland 2/3: Mit den Schwertern des Geistes Film von Friedrich Klütsch, ZDF/2009 Als das christliche Europa im dunklen Mittelalter scheinbar schlief, erblühte in den islamischen Großreichen zwischen Südspanien und dem Himalaya eine Hochkultur, wie sie die Welt bis dahin nicht gesehen hatte. Sie entstand aus den "Schwertern des Geistes": So umschrieben die Muslime im Mittelalter die Wissenschaften und Künste. Das waren Waffen, die sie weit besser als ihre europäischen Zeitgenossen zu nutzen wussten. Auf drei Kontinenten und in sechs Ländern erzählt diese Folge das goldene Zeitalter des Islam. Wieder interessiert dabei der Blickwinkel des Gemeinsamen. Wo sind die Schnittlinien christlicher und islamischer Kultur?

19:10

Morgenland 3/3: Imperien am Scheideweg Film von Daniel Gerlach, Georg Graffe, ZDF/2009 In der Neuzeit verschoben sich die Machtverhältnisse zwischen Morgenland und Abendland. Was lief schief in ihrer gemeinsamen Geschichte - wo wandten sich die Kulturen voneinander ab, wo fanden sie zueinander? Der dritte Teil erzählt vierhundert Jahre Weltgeschichte. Im Jahr 1683 erzittert das Abendland ein letztes Mal vor dem Islam - als der osmanische Großangriff auf Wien verhindert wurde. Das Zeitalter der Entdeckungen ist in vollem Gange - aber es findet ohne die Muslime statt. Der europäische Kolonialismus erblüht und bedrängt die großen islamischen Imperien. Die Gegensätze verhärten sich - aber gleichzeitig steigt das schöngeistige Interesse an Poesie und Exotik des Morgenlandes.

19:55

Eritreas edle Bohne Film von Tina Roth, NDR/16.12.2008

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Abflug in den Urlaub 1/2 Als die Fernreise noch Luxus war Film von Andreas Kölmel, Jörg Stolpe, WDR/2011 Flugreisen waren ein Privileg der Reichen und Superreichen. 6.000 Mark kostete in den 50er Jahren ein Flug nach New York, ein VW Käfer 4.400 Mark. Das änderte sich in den 60er Jahren: Die Löhne stiegen und die Flugpreise sanken - immer mehr Menschen konnten sich eine Fernreise leisten. Doch es war längst noch nicht der Massentourismus unserer Zeit.

21:00

Abflug in den Urlaub 2/2 Von Düsseldorf an den Strand Film von Andreas Kölmel, Jörg Stolpe, WDR/2011 1971 bringt der erste Jumbo Jet Urlauber nach Mallorca. Ein Meilenstein in der zivilen Luftfahrt: Mehr als 400 Reisende können nun auf einmal befördert werden. Durch den Einsatz der Großraumflieger sinken die Flugpreise. Immer mehr Menschen können sich eine Urlaubsreise im Flugzeug leisten. Die Boomjahre des Tourismus beginnen.

21:45

ZDF-History: Deutschland, Deine Fußball-Helden ZDF/2012 Sie werden bejubelt, gefeiert und verehrt - Deutschlands Fußball-Stars. Ihr Spiel macht sie unsterblich - zumindest in den Augen ihrer Fans. Manch einem gelingt das mit einem einzigen Tor - wie Oliver Bierhoff mit dem ersten "Golden Goal" im Finale einer EM. Andere bestechen durch ihre kontinuierliche Leistung auf dem Platz - wie Lothar Matthäus, Deutschlands Rekord-Nationalspieler, oder Birgit Prinz, sein weibliches Pendant. Und für einen hat es gar zu höchsten Ehren gereicht - "Kaiser" Franz Beckenbauer, der als Spieler und Trainer die Fangemeinde gleichermaßen begeistert hat. Es sind Geschichten großer Spieler, mit denen an die magischen Momente des deutschen Fußballs zur Europameisterschaft 2012 erinnert werden soll.

22:30

Tages-Tipp Ronald Reagan - Geliebt und gehasst Film von Eugene Jarecki, ZDF / Arte/2011 "Im Film wird Schurken normalerweise das Handwerk gelegt, und am Schluss gibt es meist ein Happy End. Aber für diesen Film, den Sie jetzt sehen werden, kann ich dies nicht versprechen." Mit diesem ironischen Statement von Ronald Reagan beginnt Eugene Jarecki seinen Film über eine der schillerndsten Figuren der amerikanischen Geschichte. Der Film zeigt den kometenhaften Aufstieg des 40. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Wie konnte ein Rettungsschwimmer, eher zweitklassiger Schauspieler und Verkäufer von Elektroartikeln bei General Electric 1981 in das Weiße Haus einziehen?

THEMA: HISTORISCHE EREIGNISSE

Zum 10. Todestag von Fritz Walter am 17.06.2012 (VPS 00:05)

00:10

Fritz Walter Portrait eines Weltmeisters Film von Stefan Keber, SWR/2002 (VPS 00:05)

00:40

Die Helden von Bern Film von Oliver Merz und Stefan Kleber, SWR/2004 (VPS 00:05)

02:10

Die Wunde von Bern Das Schicksal des ungarischen Fußballtorwarts Gyula Grosics Film von Henning Rütten, NDR/2004 Die ungarische Parteiführung hätte sich auch gerne mit dem Weltmeistertitel geschmückt - als sportliche Vorzeigenation des Ostblocks. Der Fußball als Zeichen der kommunistischen Überlegenheit. Stattdessen probt das Volk den Aufstand. Gyula Grosics war derjenige, an dem sich die Parteiführung dafür rächte. Er ist der Sündenbock. Er wird aus der Nationalmannschaft ausgeschlossen und zu einem Provinzklub verbannt. Der Vater verliert seine Arbeitsstelle als Schichtführer im Bergwerk. Gyula Grosics hat 50 Jahre nach dem Finale mit einem Film-Team der ARD noch einmal eine Reise nach Bern gemacht. Auf dem Gelände des alten Wankdorfstadions, dann weiter während einer Bahnfahrt durch die Schweiz und in seiner Heimatstadt Budapest, wo man ihn später zum Verräter stempeln wollte, erzählt er seine schicksalhafte Geschichte. (VPS 00:30)

02:40

Tatort Diskothek Wenn die Party zum Alptraum wird Film von Max Rachals, ZDF/2011 (VPS 02:30)

03:10

Im Fadenkreuz der Attentäter Reinhard Heydrich - Prag 1942 Film von Philip Nugus, Jonathan Martin, BBC/2007 (VPS 03:00)

03:35

Die rote Bombe 1/3: Das Ende der Unschuld Film von David Hankin, PHOENIX / Discovery/1994 Noch vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs war der Sowjetunion unter der Diktatur Stalins klar, dass ihre Allianz mit den Westmächten im Kampf gegen Hitler-Deutschland auf tönernen Füßen stand. Der endgültige Bruch erfolgte mit der Entwicklung der Atombombe. Der erste Film des Discovery-Dreiteilers "Die rote Bombe" beschreibt die Zeit bis 1945, als die Wissenschaft im Auftrag der Politik ihre Unschuld verlor. (VPS 03:25)

04:25

Die rote Bombe 2/3: Geheime Pläne Film von David Hankin, PHOENIX / Discovery/1994 Atomphysiker und Geheimdienstler der ehemaligen UdSSR beschreiben, wie es ihnen gelang, die erste amerikanische Atombombe in nur vier Jahren nachzubauen. Archivmaterial und Interviews mit westlichen Experten ergänzen dieses spannend aufbereitete Stück Zeitgeschichte. (VPS 04:15)

05:15

Die rote Bombe 3/3: Im Namen des Friedens Film von David Hankin, PHOENIX / Discovery/1994 Akteure von einst erzählen, wie es der UdSSR in den frühen 50er Jahren gelingen konnte, die Atomnacht USA zu überrunden. Der Mann, der diese Ära prägen sollte, hieß Andrej Sacharow. Seine Einsicht in den Wahnwitz seines Tuns kam zu spät, denn sein persönliches Opfer konnte das Wettrüsten nicht verhindern. (VPS 05:05)

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell