Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von PHOENIX mehr verpassen.

01.07.2011 – 12:35

PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan für Samstag, 02. Juli 2011. Tages-Tipps: 18:00 THEMA: Venezuela, 22:30 Anstoß in Teheran.

Bonn (ots)

04:45

Rau und einsam Unterwegs in der französischen Auvergne Film von Ellen Ehni, PHOENIX/2009 Es ist das Herz der Auvergne: eine einzigartige Berglandschaft mit runden Kratern, schroffen Klippen und sanften Lava-Tälern. Das Vulkanmassiv in der Mitte Frankreichs ist mehrere Millionen Jahre alt. Auch wenn die Magma-speienden Schlunde längst erloschen sind, so fasziniert die kontrastreiche Landschaft noch immer die Menschen. (VPS 04:45)

05:30

Die Schule der Präsidenten Die Eliteschmiede ENA in Straßburg Film von Joachim Görgen, SWR/2007 "Oft frage ich mich, wer von meinem Jahrgang wohl der nächste französische Präsident sein wird", scherzt Sarah Ormerod. Die 24jährige Engländerin hat bereits einen Abschluss der Elite-Universität Oxford in der Tasche. Anfang des Jahres hat sie mit 91 Franzosen und 35 Studenten aus 29 anderen Ländern ein zweites Studium an der Straßburger ENA begonnen. Joachim Görgen hat über drei Monate die Schüler der ENA mit der Kamera begleitet. (VPS 05:30)

06:00

Kurier der Köche Auf Delikatessenjagd in Paris Film von Andreas Klinner, Annette Hilsenbeck, ZDF/2008 "Wir brauchen dringend zehn Loups de Mer. Wolfsbarsch, beste Qualität, fangfrisch - und zwar spätestens bis morgen Abend!" Es ist kurz nach 18 Uhr, als der Hamburger Sternekoch in Köln bei Rungis anruft. Der Großhändler ist die letzte Rettung. Er liefert Fisch aus Frankreich auch mal in weniger als 24 Stunden, von der Angel bis in die Küche. Der Film begleitet Chefeinkäufer Thierry bei seiner Jagd nach den begehrten Delikatessen. (VPS 05:59)

06:30

Die Ente lebt 2 CV-Fahrer in der Provence Film von Ulrike Becker, SWR/2000 (VPS 06:30)

07:15

Leben wie Gott in Frankreich Eine Zeitreise an die Cote d'Azur Film von Sebastian Dehnhardt, WDR/2009 Der Süden Frankreichs steht für azurblauen Himmel, romantische Strände, pulsierende Städte und verträumte Dörfer. Wie keine andere Region Europas weckt die Côte d'Azur Sehnsüchte und Träume. Die Mischung aus Weltoffenheit, Glamour und urbanem Leben im Zusammenspiel mit der malerischen Landschaft, den leuchtenden Farben und der ländlichen Idylle der Provence machen die älteste Tourismuslandschaft der Welt zu einem Lieblingsziel der Deutschen. (VPS 07:15)

08:00

Reise durch eine verbotene Welt Im Untergrund von Paris Film von Stephan Merseburger, Cornelia Laqua, ZDF/2010 Paris, die Stadt der Lichter, betört die Menschen mit ihrer Schönheit. All die Pracht ist überirdisch. Doch auch darunter gibt es eine Menge zu entdecken. Die Steinbrüche sind ein Labyrinth, das zu betreten verboten ist, aber magisch anzieht. Überall Spuren von Leben. Es werden Partys gefeiert, illegale, versteht sich. Und es gibt eine Untergrundpolizei, die versucht, dem wilden Treiben den Garaus zu machen. (VPS 08:00)

08:15

Nähen bis zum Umfallen Mit deutschen Prüfern unterwegs in Asien Film von Frank Sieren, ZDF/2010 "Wir haben viel erreicht, aber das Problem ist: Wir können nicht überall gleichzeitig sein", sagt Maren Böhm, die beim Otto Versand für die Sozialstandards der Näher und Näherinnen in der "Dritten Welt" zuständig ist. Der Asienexperte Frank Sieren hat knapp 20 Fabriken in China, Bangladesch und Indien besucht und auch den langjährigen Vorstandsvorsitzenden und jetzigen Aufsichtsratsvorsitzenden der Otto Group, Michael Otto, begleitet. Ein Film, der Segen und Fluch der globalisierten Welt vor Augen führt. (VPS 08:15)

09:00

Chinesen im Porsche-Fieber Eine Schwarzwaldreise mit Aufsteigern Film von Frank Sieren, SWR/2009 Ein knappes Dutzend chinesischer Porschebesitzer reist zum ersten Mal nach Deutschland - zum Porsche fahren. Für Tausende Euros pro Person geht es im Konvoi durch den Schwarzwald, die Schweizer Alpen, über Italien nach München. Die meist jungen chinesischen Neureichen rauschen zum ersten Mal über deutsche Autobahnen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung und kurven mit dröhnenden Motoren über die lauschigen Bergstraßen des Schwarzwaldes. Für sie ist Deutschland eine Art Freizeitpark. (VPS 09:00)

09:30

Chinas Umwelt vor dem GAU Film von Diana Zimmermann, PHOENIX/2011 Der junge Fotograf Wang Jiuliang suchte nach einem unberührten Ort in seinem Land - doch alles, was er fand waren hunderte von legalen und illegalen Müllkippen. Seine schockierenden Landschaftsbilder machen klar, wie ernst das Problem ist: China, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, steht vor einem Umwelt-Gau. Der kometenhafte Wirtschaftsaufschwung der letzten Jahrzehnte ist auf Kosten der Natur gegangen. Die Flüsse des Reiches sind verdreckt, die Luft in den Städten ist lebensgefährlich, und dabei steigt der Energiebedarf und mit ihm der CO2-Ausstoß täglich weiter. (VPS 09:30)

10:15

Chinas verbotene Stadt 1/2: Das Vermächtnis des Despoten Film von Christian Twente, ZDF/2007 Die Geschichte der Verbotenen Stadt beginnt mit einem Thronraub. Prinz Zhudi, als viertgeborener Sohn von der Thronfolge der Ming-Dynastie ausgeschlossen, reißt in einem blutigen Staatsstreich die Macht im Reich der Mitte an sich. 1402 stürzt er den rechtmäßigen Herrscher und lässt sich zum Kaiser von China ausrufen. Fortan führt er den Namen Yongle, "immerwährende Freude". Zur neuen Hauptstadt macht er seine Residenzstadt Beiping - Beijing. Dort soll der gewaltigste Palast entstehen, den die Welt je gesehen hat - die "Verbotene Stadt". (VPS 10:15)

11:05

Chinas verbotene Stadt 2/2: Die Herrschaft der Konkubine Film von Christian Twente, Tilman Remme, ZDF/2007 Als Kaiser Xianfeng stirbt, besteigt sein einziger männlicher Nachkomme den Drachenthron. Ein sechsjähriges Kind ist Herrscher über ein Weltreich. Doch die wahre Regentin ist Cixi, die Konkubine des Kaisers und Mutter des Thronfolgers. Offiziell werden die Edikte vom Kaiser erlassen, ihren Inhalt aber bestimmt Cixi, die den Audienzen hinter einem Vorhang beiwohnt. Als ihr Sohn im Alter von nur 20 Jahren stirbt, installiert Cixi einen weiteren Kindkaiser auf dem Drachenthron, auch er nur eine Marionette der wahren Herrscherin. Doch Cixi übersieht die Zeichen des heraufziehenden Unheils. Das Reich der Mitte ist in mittelalterlichen Strukturen erstarrt. Imperialistische Mächte aus dem fernen Europa strecken ihre Hände nach den Schätzen des Reiches aus. (VPS 11:05)

12:00

Lieber Onkel Hitler Briefe an den Führer Film von Mathias von der Heide, Michael Kloft, MDR/2010 Kaum ein historisches Dokument bringt einem die Geschichte des Dritten Reichs lebendiger nahe als die persönlichen, privaten Briefe eines Volkes an "seinen" Diktator. Ein Schatz von mehr als 100.000 Botschaften aus dem Volk wurde erst vor kurzem geborgen. In einem Moskauer Spezialarchiv hatte die Post der Deutschen an ihren Führer sechs Jahrzehnte unbemerkt überdauert. Deren Inhalt zeigt unzensiert die damalige Volksseele: persönliche Offenbarungen der Absender an den Empfänger, konservierte Hoffnungen, Sehnsüchte und Ängste, Liebesbriefe, Treuebekundungen, Geburtstagsgrüße, Bitten und selten auch Worte des Aufbegehrens. (VPS 12:00)

13:00

Geboren, um zu sterben Vom Umgang mit Zootieren Film von Stefanie von Drahten, WDR/2011 Braunbärin Björk mit ihren Jungtieren Ursina und Berna: im Sommer noch Zuschauermagneten, im Winter nur noch Ballast. Das ist das Schicksal vieler Tierbabys in europäischen Zoos. Kommt der Nachwuchs erst einmal in die Pubertät, ist in den elterlichen Gehegen kein Platz mehr. So enden hunderte Jungtiere, sogenannter "Überschuss", über dubiose Tierhändler in schlechter Haltung, in Jagdgehegen, als Artisten im Zirkus oder verschwinden einfach spurlos. Tierschützer protestieren seit Jahren gegen diese Praxis. (VPS 13:00)

13:30

Im Huhn ins Jenseits Beerdigungsriten in Ghana Film von Katrin Hensel-Ovenden, SWR/2008 (VPS 13:30)

14:15

Wohin mit den Toten? Oder: Warum Sterben immer lästiger wird Film von Michael Wandt, BR/2011 (VPS 14:15)

THEMA: Spurensuche im Mittelalter

15:00

Arthur - Die Erfindung eines Königs Film von Wilfried Hauke, ZDF / Arte/2009

16:30

Metropolis: Geheimauftrag Konstantinopel Film von Hannes Schuler, Manfred Baur, ZDF/2006 (VPS 16:30)

17:15

Metropolis: Flucht nach Venedig Film von Manfred Baur, Hannes Schuler, ZDF/2006 (VPS 17:15)

Tages-Tipp

THEMA: Venezuela

18:00

Das Musikwunder von Caracas (Langfassung) Vom Armenviertel in den Konzertsaal Film von Peter Puhlmann, PHOENIX/2007 (VPS 17:59)

18:45

Das Schwarzwalddorf in den Tropen Die Colonia Tovar in Venezuela Film von Götz Goebel, SWR/2006 Wie eine Fata Morgana taucht plötzlich mitten in der venezolanischen Küstenkordillere, nur 60 Kilometer von Caracas entfernt, ein Schwarzwalddorf auf. 1842 waren 358 Badener vom Kaiserstuhl hierher ausgewandert. Ein südamerikanischer Großgrundbesitzer hatte sie ins Land geholt, damit sie die Landwirtschaft entwickelten. Im Schwarzwalddorf gibt es Fachwerkhäuser und das Gasthaus Rebstock, auf dessen Speisekarte u.a. "Schlachtplatte deutsch" steht. Außerdem gibt es Bier aus der ältesten Brauerei Venezuelas, Schwarzbrot, Heidelbeeren und Kuckucksuhren - alles, was man sich unter "deutsch" hier vorstellt.

19:15

Revolution in Venezuela Präsident Chavez spaltet sein Land Film von Stefan Schaaf, ARD-Studio Mexiko, PHOENIX / SWR/2011 Venezuelas Präsident Hugo Chávez bleibt der umstrittenste Politiker Lateinamerikas. Der gelernte Fallschirmspringer, Putschist und selbsternannte Führer der Linken polarisiert in seinem eigenen Land, aber auch im Ausland. Je nach Standpunkt wird Chávez als visionärer Revolutionär verehrt oder aber als jemand gehasst, der den für tot geglaubten Sozialismus wieder beleben will.

Ende THEMA: Venezuela

20:00

TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20:15

DDR ahoi 1/2: Kleines Land auf großer Fahrt Film von Lutz Pehnert, MDR/2010 Für die DDR sind die Voraussetzungen, eine Seefahrernation zu werden, denkbar ungünstig. Die Schiffe am Ostseehorizont wecken im begrenzten Land Sehnsüchte und Träume. Die zweiteilige Dokumentation erzählt vom Aufstieg und Niedergang der DDR als Seefahrernation. (VPS 20:15)

21:00

DDR ahoi 2/2: Unterwegs auf allen Meeren Film von Lutz Pehnert, MDR/2010 In den 80er Jahren gehören fast 180 Schiffe zur Handelsflotte, dazu kommen noch über 100 Fischereischiffe. 10.000 Mann Besatzung fahren jetzt zur See. Im Fernsehen werden maritime Unterhaltungssendungen präsentiert. Den Daheimgebliebenen verschweigt man jedoch, dass die "Traumschiffe der DDR" auch regelmäßig an westliche Reiseveranstalter vermietet werden, dass sich auf großer Fahrt immer wieder Fluchtversuche ereignen, dass die Fischfangergebnisse schon Ende der 70er Jahre schlechter werden und die strahlende DDR-Flotte immer mehr an Glanz verliert.

21:45

ZDF-History: Yes she can! Frauen, die Geschichte machten Moderation: Guido Knopp ZDF/2011 Der Film würdigt die großen Pionierinnen der Geschichte von Hildegard von Bingen über "Sisi" bis Angela Merkel und zeigt, wie Frauen durch Begabung, Klugheit oder Willensstärke die Welt verändert haben.

22:30

Tages-Tipp Anstoß in Teheran Film von David Assmann, Ayat Najafi, RBB/2010 Teheran im April 2006: Die iranische Frauenfußball-Nationalmannschaft, die bislang nur in einer Halle - geschützt vor den Blicken der Männer - spielen durfte, spielt gegen eine Frauenmannschaft aus Berlin-Kreuzberg. Es ist das erste offizielle Frauenfußballspiel im Iran seit der Revolution. 90 Minuten lang erfüllen sich die Frauen ihre Träume von Freiheit, wird Fußball zum Hoffnungsträger für ein Leben ohne religiöse Zwänge. Der Film erhielt den Prix Europa 2009 als bestes multikulturelles Programm.

00:00

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Vlkolinec - Holzdorf im Wolfsland - Slowakische Republik Film von Horst Brandenburg, SWR/2001 (VPS 00:00)

00:15

Flucht in die Freiheit Dünkirchen Film von Antony Oliphant, BBC/2003 Während der Schlacht um Dünkirchen, einer Kesselschlacht des Zweiten Weltkriegs, wurde das eingeschlossene britische Expeditionskorps durch eine Evakuierungsaktion, die sogenannte "Operation Dynamo", größtenteils gerettet. Dadurch konnten insgesamt 338.226 alliierte Soldaten bei Dünkirchen nach England übergesetzt werden. (VPS 00:15)

00:40

Flucht in die Freiheit Auschwitz Film von Antony Oliphant, BBC/2003 Das KZ Auschwitz-Birkenau war das größte Vernichtungslager des "Dritten Reichs". Mehr als eine Million Menschen verloren hier ihr Leben. Versuchte Flucht wurde mit verhungern lassen bestraft, oft wurden auch die Familienangehörigen von Flüchtigen verhaftet. Dennoch versuchten ungefähr 700 Menschen die Flucht aus Auschwitz, sie gelang in etwa 300 Fällen. Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren der Geflüchteten. (VPS 00:40)

01:05

Flucht in die Freiheit Colditz Film von Antony Oliphant, BBC/2003 Nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde Schloss Colditz in ein Hochsicherheitsgefängnis für ranghohe Offiziere der Alliierten umgewandelt. Da das Schloss auf einem Felsen über dem Fluss Mulde lag, galt es als ausbruchssicher. Dennoch gelang etwa 30 Offizieren die Flucht, darunter auch dem Briten Pat Reid, der seine Erlebnisse später in dem Buch "The Colditz Story" verarbeitete. (VPS 01:05)

01:25

Flucht in die Freiheit Arnheim Film von Antony Oliphant, BBC/2003 1944: Mit einer Luft-Boden-Operation wollen die Alliierten Holland von der deutschen Besatzung befreien. Doch bei der Brücke von Arnheim werden viele Fallschirmjäger von den Truppen der Nazis eingekesselt und zur Kapitulation gezwungen. Hunderte von ihnen schaffen es aber, der Festnahme zu entkommen. Über mehrere Wochen warten sie auf der gegnerischen Seite auf ihre Rettung. (VPS 01:25)

01:50

Entscheidende Momente Der Feldherr und die Pharaonin Film von Clifford Hoelscher, PHOENIX / Discovery/2003 Als sich der Tag des 2. September im Jahre 31 vor Christus dem Ende neigte, hat ein Mann eine Schlacht geschlagen, die ihn und sein Reich zum Mächtigsten der damaligen Welt machen sollte. Die Schlacht bei Aktium legte den Grundstein der Römischen Herrschaft und besiegelte den Tod der Ägyptischen. Es ging um Intrigen und Macht, um Liebe und Zerstörung. Es ging um die Verbindung zwischen der Pharaonin Kleopatra und dem aufstrebenden Römer Markus Antonius gegen ihren ärgsten Widersacher Oktavian, den Adoptivsohn des berühmten Julius Cäsar. (VPS 01:50)

02:40

Entscheidende Momente Die Hunnen - Pest im Köcher Film von Clifford Hoelscher, PHOENIX / Discovery/2003 Vor über 700 Jahren kam die Pest nach Europa und raffte zwei Drittel der Bevölkerung dahin. Die Geschichte des Schwarzen Todes begann im Jahre 1347 auf der Halbinsel Krim. Um die Einwohner und die Stadt zu schützen, warfen mongolische Soldaten ihre Pesttoten über die Stadtmauern von Kaffa. Die italienischen Kaufleute und Soldaten, die sich in Kaffa aufhielten, eilten zum Hafen und nahmen Kurs auf Süditalien - mit dabei unbemerkte, tödliche Gäste: die Pestbakterien. (VPS 02:40)

03:30

Entscheidende Momente Die Kreuzzüge Film von Shirin Bazleh, PHOENIX / Discovery/2003 Die Eroberung Jerusalems durch die türkischen Seldschuken im Jahr 1070 und der "Hilferuf" des byzantinischen Kaisers Alexios I. Komnenos waren Anlass für die abendländische Christenheit, die heiligen Stätten des Ostens zurückzuerobern und den christlichen Glauben zu verbreiten. Die Zeit der Kreuzzüge hatte begonnen. Sieben von der Kirche propagierte Kreuzzüge haben vom 11. bis zum 13. Jahrhundert stattgefunden. (VPS 03:30)

04:20

Entscheidende Momente 1733 - Aufstand im Paradies Film von Clifford Hoelscher, PHOENIX / Discovery/2003 Es war die erste Sklavenrevolution in der Geschichte der Neuzeit. Noch vor den beiden größten Revolutionen der Welt, der Amerikanischen und der Französischen Revolution, kämpften die Sklaven auf der Insel Saint John, die heute zu den in der Karibik gelegenen Jungferninseln gehört, für ihre Freiheit. Diese Folge rekonstruiert den Verlauf und erklärt Ursachen und Folgen. (VPS 04:20)

Pressekontakt:

PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell