PHOENIX

PHOENIX-PROGRAMMHINWEIS Donnerstag, 8. Juli 2010, 21.45 Uhr MACHT TRIFFT MEINUNG Klaus Ernst (Linke) vs. Daniel Brössler (SZ)

Bonn (ots) - Bei MACHT TRIFFT MEINUNG kommt es zur 1:1-Auseinandersetzung. Der Vorsitzende der Linken, Klaus Ernst, trifft in dieser Ausgabe auf einen seiner schärfsten Kritiker aus den Reihen der Presse: Parlamentsredakteur Daniel Brössler von der Süddeutschen Zeitung.

Seinen Veriss vom 9. Februar 2010 betitelte Brössler mit "Der Mann aus dem Westen" und ließ damit keinen Zweifel aufkommen: Klaus Ernst ist ein Fremdkörper in einer ursprünglichen Ostpartei. Ziemlich verzweifelt sei die Partei auf der Suche nach Versöhnern. Dass ein solcher Klaus Ernst sein könnte, stellt Brössler deutlich in Frage.

Der Parlamentsredakteur bezeichnet Ernst in seinem Artikel als einen, der "ordentlich schimpfen kann". Der Bayer, so Brössler, verkörpere auf fast tragische Weise Potential und Probleme der Linken, bei ihren Versuchen eine gesamtdeutsche Partei zu werden. Ernst werde nicht nur die Demontage von Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch angelastet. Auch auf seinen heimischen Landesverband könne er sich nicht verlassen. Zudem gelte er vielen als "eine Nuance zu braun gebrannt."

So richtig zu Hause in der Partei scheint der Linke Ernst nicht zu sein, wenn Brössler von "kulturellen Unterschieden" zwischen dem Westlern und Ostlern schreibt und davon, dass Ernst mit seinem Humor und seinen Geschichten aus der bayerischen Heimat den "Genossen aus Eisenhüttenstadt oder Schwerin bisher doch eher fremd geblieben" sei. Ernst als Partievorsitzender sei jetzt der Ersatzmann für den immerhin schon zu DDR-Zeiten bekannten Saarländer Lafontaine, auch weil man schlicht keine Alternative habe.

Das ist viel Zündstoff für eine Auseinandersetzung, bei der sich beide Kontrahenten - ohne Unterbrechungen durch andere Diskutanten oder moderatives Eingreifen - ungefiltert die Meinung sagen können.

Wiederholung: Sonntag, 25. Juli 2010, 13.00 Uhr

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: