PHOENIX

PHOENIX-Sendeplan, Mittwoch, 30.09.2009

    Bonn (ots) - Tages-Tipps:

    14.45 Uhr Aktuelles zur Sondersitzung der SPD-Bundestagsfraktion

    20.15 Uhr Aufbruch ins All 1/2: Der Wettlauf der Supermächte

    22.15 Uhr Was nun, Genossen? - Das Debakel der SPD PHOENIX RUNDE Gäste: Hannelore Kraft (SPD), Prof. Karl-Rudolf Korte (Politikwissenschaftler), Michael Wendl (Ehem. SPD-Politiker), Christoph Schwennicke (Der Spiegel)

    08.15 Schliemanns Erben - Der Limes 2/2: Gefahr an Roms Grenze Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2009

    09.00 BON(N) JOUR BERLIN MIT BÖRSE Ute Welty (Südwestrundfunk) und Sissi Hajtmanek (ARD-Börsenstudio Frankfurt)

    09.15 Neues Deutschland? - Die Wahl und ihre Folgen PHOENIX RUNDE mit Prof. Gertrud Höhler (Management- und Politikberaterin), Gunter Wallraff (Schriftsteller und Journalist), Christian Nünberger (Autor) und Stefan Grüll (Ehem. FDP-Politiker)

    10.00 Menschen bei Maischberger. mit Hans-Jochen Vogel (SPD), Kurt Biedenkopf (CDU), Klaus Kinkel (ehem. FDP-Vorsitzender), Reinhard Appel (Journalist) (VPS 10.00)

    11.15 Münchner Runde. "Schwarz - Gelb regiert: Wo bleibt die CSU?" mit Fritz Schösser (DGB-Chef Bayern), Heinrich Oberreuter (Politikwissenschaftler), Gabor Steingart (SPIEGEL-Journalist), Hans Rudolf Wöhrl (Unternehmer); Moderation: Sigmund Gottlieb (VPS 10.00)

    12.00 Aktuelles zu den Sondierungsgesprächen zwischen Linken und Grünen Saarbrücken (VPS 10.00)

    12.15 Arbeitsmarktzahlen für September 2009 mit Frank-Jürgen Weise (Vorsitzender der Bundesagentur für Arbeit) Nürnberg. (VPS 10.00)

    12.30 Berlin. Reaktionen der Parteien auf die Arbeitsmarktzahlen vom September Mit Christina Scheel (B'90/Die Grünen), (VPS 10.00)

    nach Lage Berlin. "Amnesty International" zum Flüchtlingsschutz in Deutschland und Europa mit Günter Burkhardt (Geschäftsführer von Pro Asyl) und Wolfgang Grenz (Leiter der Abteilung Länder und Asyl bei Amnesty International) (VPS 10.00)

    12.45 Neues Deutschland? - Die Wahl und ihre Folgen PHOENIX RUNDE mit Prof. Gertrud Höhler (Management- und Politikberaterin), Gunter Wallraff (Schriftsteller und Journalist), Christian Nünberger (Autor) und Stefan Grüll (Ehem. FDP-Politiker)

    13.30 Ware Mensch Illegaler Eizellenhandel in Rumänien Film von Susanne Glass, PHOENIX/2009 Weibliche Eizellen sind weltweit Mangelware. Die Lieferantinnen dieses "Humanrohstoffs" sind oft blutjung, ungebildet und arm, was skrupellose Eizellenhändler vor allem in Osteuropa ausnutzen. Für wenig Geld dienen ihnen junge Rumäninnen als so genannte "Eizellenspenderinnen" - als lebende Eizellenreservoire für die betuchte Klientel aus Westeuropa, USA und zunehmend aus asiatischen Ländern. Wiederholung der Sendung am Donnerstag, 27. August 2009, 11.30 und 19.30 Uhr (VPS 13.29)

    14.00 Arm trotz Arbeit Menschen hautnah Film von Udo Kilimann, Jule Kilimann, WDR/2008 (VPS 13.59)

    14.45 Aktuelles zur Sondersitzung der SPD-Bundestagsfraktion Berlin (VPS 14.45)

    15.00 Menschen bei Maischberger. mit Hans-Jochen Vogel (SPD), Kurt Biedenkopf (CDU), Klaus Kinkel (ehem. FDP-Vorsitzender), Reinhard Appel (Journalist) (VPS 14.45)

    16.15 Neues Deutschland? - Die Wahl und ihre Folgen PHOENIX RUNDE mit Prof. Gertrud Höhler (Management- und Politikberaterin), Gunter Wallraff (Schriftsteller und Journalist), Christian Nünberger (Autor) und Stefan Grüll (Ehem. FDP-Politiker) (VPS 14.45)

    17.00 IG Metall Baden-Württemberg mit Jörg Hoffmann zur Bewertung der Bundestagswahl Böblingen (VPS 14.45)

    anschl. Sondierungsgespräche nach der Landtagswahl im Saarland: 2. Sondierungsgespräch Grüne-Linke und Grüne-FDP Saarbrücken. (VPS 14.45)

    18.00 Ware Mensch Illegaler Eizellenhandel in Rumänien Film von Susanne Glass, PHOENIX/2009 Weibliche Eizellen sind weltweit Mangelware. Die Lieferantinnen dieses "Humanrohstoffs" sind oft blutjung, ungebildet und arm, was skrupellose Eizellenhändler vor allem in Osteuropa ausnutzen. Für wenig Geld dienen ihnen junge Rumäninnen als so genannte "Eizellenspenderinnen" - als lebende Eizellenreservoire für die betuchte Klientel aus Westeuropa, USA und zunehmend aus asiatischen Ländern. Wiederholung der Sendung am Donnerstag, 27. August 2009, 11.30 und 19.30 Uhr (VPS 17.59)

    18.30 Schliemanns Erben - Der Limes 1/2: Grenzwall gegen die Barbaren Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2009 Eine befestigte Grenzanlage zieht sich vor rund 2000 Jahren quer durch ganz Europa - der Limes. Kriegsschiffe sichern die Flussgrenzen Rhein und Donau, den "nassen Limes". Palisaden, Wall und Graben, vier Meter hohe Mauern und Kastelle den Landlimes quer durch Germanien - das wilde "Barbaricum". Ein Bollwerk von Nordbritannien bis zum Schwarzen Meer. Der Film spürt den immer noch vorhandenen Resten des Schutzwalls nach und begleitet Wissenschaftler bei ihren Versuchen, mit modernsten Methoden das Geheimnis des Limes zu lüften.

    19.15 Schliemanns Erben - Der Limes 2/2: Gefahr an Roms Grenze Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2009 Vom hohen Norden Britanniens bis zum Schwarzen Meer zog sich eine tausende Kilometer lange Grenze quer durch ganz Europa: der Limes, der "Eiserne Vorhang" des römischen Weltreichs. Flüsse, Palisaden und Mauern bildeten Roms Bollwerk gegen die Barbaren. Am Limes entstanden blühende Metropolen, gegründet von den römischen Eroberern, geschützt von einem gewaltigen Grenzzaun und den Legionen. Doch wie gefährdet waren diese Städte? Was geschah, als das Imperium Romanum Schwäche zeigte? Wie begegneten die Römer der "Gefahr am Limes"?

    20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

    20.15 Aufbruch ins All 1/2: Der Wettlauf der Supermächte Film von Hildegard Werth, ZDF/2009 "Die USA sind Weltmeister in Mondlandungen und im Shuttle-Fliegen. Russland ist Weltmeister im Bau und Betrieb von Raumstationen", so beschreibt Jesco von Puttkamer die Rollenverteilung der Supermächte im Weltraum. Von Puttkamer weiß, wovon er spricht. Er ist der dienstälteste aktive Mitarbeiter der NASA. 1962 wanderte der gebürtige Leipziger in die USA aus. Die Dokumentation behandelt die Pionierjahre der Raumfahrt vom "Sputnikschock" bis zum Baubeginn der Internationalen Raumstation - ein Blick hinter die Kulissen der großen Raumfahrtagenturen in Ost und West.

    21.00 Zukunft im All 2/2: Von der Raumstation zum Mars? Film von Hildegard Werth, ZDF/2009 Die Dokumentation berichtet über das abenteuerliche Leben auf der Internationalen Raumstation ISS. Seit zehn Jahren ist sie in Betrieb und wird seither von 16 Ländern gemeinschaftlich betrieben.

    21.45 Bleifuß in Südamerika Fahren ohne Straßenverkehrsordnung Film von Thomas Aders, ARD-Studio Rio de Janeiro, PHOENIX/2009 (VPS 21.46)

    22.15 Was nun, Genossen? - Das Debakel der SPD PHOENIX RUNDE mit Hannelore Kraft (SPD), Prof. Karl-Rudolf Korte (Politikwissenschaftler), Michael Wendl (Ehem. SPD-Politiker) und Christoph Schwennicke (Der Spiegel)

    23.00 DER TAG Moderation: Michael Krons u.a. (VPS 23.00)

    23.00 Aktuelles zur Personaldiskussion in der SPD Berlin (VPS 23.00)

    00.00 Was nun, Genossen? - Das Debakel der SPD PHOENIX RUNDE mit Hannelore Kraft (SPD), Prof. Karl-Rudolf Korte (Politikwissenschaftler), Michael Wendl (Ehem. SPD-Politiker) und Christoph Schwennicke (Der Spiegel)

    THEMA. Agenten, Schnüffler + Spione

    00.45 Das Spinnennetz Stasi-Agenten im Westen Film von Heribert Schwan, WDR/2005 Seit Bestehen beider deutscher Staaten haben Spionageeinrichtungen der DDR systematisch versucht, die Bundesrepublik mit einem Agentennetz zu überziehen. Ihre Zahl wird auf etwa 6.000 geschätzt. Im Mittelpunkt der Dokumentation steht Lilli Pöttrich, die Jahre lang im Auswärtigen Amt für die DDR spionierte.

    01.30 Das Geheimnis der Ustinovs Film von Bernd Schütze, Jenny Schütze, WDR/2005 "Wer waren die geheimnisvollen Männer mit Bowler-Hüten und hoch geschlagenen Mantelkrägen, die in unserem Treppenhaus in Redcliffe Gardens an mir vorbei schlichen und die genauer anzusehen mir mein Vater regelmäßig verbot?", fragte sich Peter Ustinov mehr als 60 Jahre lang, ohne die Antwort zu erfahren. Das Geheimnis seines Vaters Jona, eines Mitarbeiters der Deutschen Botschaft im London der Dreißiger Jahre, blieb bis kurz vor dem Tod des weltberühmten Schauspielers im April 2004 ungelüftet.

    02.15 Spione aus dem Westen Operationsgebiet DDR Film von Jan N. Lorenzen, Wolf-Michael Eimler, MDR/2004 Amerikaner, Briten und Franzosen hatten tief im Feindesland eine Handvoll ihrer besten Männer im Einsatz, deren einzige Aufgabe die militärische Aufklärung war. Wenn diese Männer heute von ihrer damaligen "Arbeit" erzählen, erfährt man Geschichten von neuen Waffensystemen, Verfolgungsjagden, modernen Spionagetechniken, von Verrat und Tod. Die Geschichte ist eine bis heute nicht erzählte Geschichte des Kalten Krieges. Im ständigen Katz- und Mausspiel starben Mitglieder der westlichen Militärs bei mysteriösen Unfällen - öffentlich ist davon nichts geworden.

    03.00 Germany made in USA Wie US-Agenten Nachkriegsdeutschland steuerten Film von Joachim Schröder, WDR/1999 Der Krieg ist vorbei. Deutschland gleicht einem Trümmerhaufen. Doch schon bald setzt der Wiederaufbau ein - initiiert und tatkräftig unterstützt von den Alliierten, allen voran den USA. Luftbrücke für die Berliner, Care-Pakete und Marshall-Plan sind die Mittel. Was aber sind die Ziele? Bislang unveröffentlichte Dokumente enthüllen einen "Psychologischen Strategieplan für Deutschland", gesteuert und finanziert von der CIA. Der US-Geheimdienst beeinflusste die deutsche Kulturszene, unterstützte Medien, baute Gewerkschaften auf und bezahlte Politiker.

    03.45 Top Secret 1: Helden und Verräter Film von Christian Weisenborn, Dirk Posselt, Franz Leopold Schmelzer, BR/2007 Ob die Ermordung von J. F. Kennedy oder der tödliche Unfall von Lady Di - die Gerüchte von Verschwörung und Beteiligung der Geheimdienste verstummen nie. Die vermutlich älteste Spionagegeschichte unseres Kulturkreises findet sich bereits in der Bibel, aber die Blütezeit der Spionage fällt ins 20. Jahrhundert mit zwei Weltkriegen, der Bildung von West- und Ostblock und den neuen technischen Möglichkeiten. Über das geheime Geschäft berichten in diesem Dreiteiler Top-Agenten, Geheimdienstchefs, Zeitzeugen und Experten.

    04.30 Top Secret 2: Agenten im Kalten Krieg Film von Christian Weisenborn, Dirk Posselt, Franz Leopold Schmelzer, BR/2007 Das geteilte Deutschland ist nach dem Zweiten Weltkrieg der Schauplatz der Konfrontation zwischen Ost und West. Berlin ist der Brennpunkt der Spionage. Bis zum Bau der Mauer können sich hier die unterschiedlichsten Geheimdienste mehr oder minder ungehindert bewegen. Unter der friedlichen Oberfläche einer Stadt im Wiederaufbau finden die ersten Schlachten des Kalten Krieges statt.

    05.15 Top Secret 3: Die globale Herausforderung Film von Christian Weisenborn, Dirk Posselt, Franz Leopold Schmelzer, BR/2007 Am 25. Dezember 1991 ist der Kalte Krieg zu Ende - den Feind gibt es nicht mehr. Michael Gorbatschow erklärt seinen Rücktritt als Präsident der Sowjetunion, damit hat sich der kommunistische Ostblock endgültig aufgelöst. Die USA sind die einzig verbleibende Supermacht und mancher denkt darüber nach, ob Geheimdienste überhaupt noch gebraucht werden. Für die USA ist das keine Frage, sie wollen ihre dominante Stellung als Supermacht verteidigen und ausbauen - und brauchen dazu diese Dienste. Im Osten jedoch werden tausende hoch qualifizierter Geheimdienstmitarbeiter arbeitslos und stehen nun für andere Aufgaben bereit.

    06.00 Tausche Westagent gegen Ostagent 1: Anwalt Vogels erster Coup Film von Jürgen Ast, Jürgen Hübner, MDR/2004 10. Februar 1962: Der erste und zugleich spektakulärste Agententausch in der Geschichte des Kalten Krieges fand auf der Glienicker Brücke zwischen Potsdam/DDR und Westberlin statt. Mit dem Austausch des US-Spions Francis Gary Powers gegen den Topagenten der Sowjets, Rudolf Iwanowitsch Abel, begann zugleich die atemberaubende Karriere eines bis dahin völlig unbekannten Anwalts aus Ostberlin: Wolfgang Vogel. Er bereitete fortan die Deals vor.

    06.45 Tausche Westagent gegen Ostagent 2: Endstation Glienicker Brücke Film von Jürgen Ast, Jürgen Hübner, MDR/2004 11. Juni 1985, Glienicker Brücke in Berlin: Ein Bus voller Westspione wurde gegen vier Ostspione getauscht. In Gang gebracht hatte diesen spektakulären Handel der Ostberliner Rechtsanwalt Wolfgang Vogel, die zentrale Figur im weltweiten Agentenhandel zwischen Ost und West. Eine bislang unbekannte Geschichte des knallharten Feilschens um Menschen und deren "Tauschwert".

    Ende THEMA. Agenten, Schnüffler + Spione

    07.30 Aufbruch ins All 1/2: Der Wettlauf der Supermächte Film von Hildegard Werth, ZDF/2009

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke-Maxeiner
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: