Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PHOENIX

14.11.2007 – 13:53

PHOENIX

Heesen appelliert an Bahn-Aufsichtsrat, auf Mehdorn einzuwirken

    Bonn (ots)

Der Vorsitzender des Deutschen Beamtenbundes, Peter Heesen, hat sich noch einmal für die Ausgliederung der Lokführer in eine eigene Beschäftigungsgesellschaft ausgesprochen. In einem PHOENIX-Interview sagte er am Mittwochmittag: "Ich unterstütze die Idee sehr, dass man die Lokomotivführer in eine eigene Beschäftigungsgesellschaft überführt. Dann hat man eine leichtere Möglichkeit, den Moderatorenspruch, den Herr Biedenkopf und Herr Geißler damals entwickelt haben, zu erfüllen." Auf der einen Seite könne man so den Lokomotivführern eine tarifvertragliche Grundlage geben, wobei dann auch das Eingruppierungsverfahren im Sinne der Lokomotivführer geregelt werden könne. Auf der anderen Seite könne man anschließend dieses Tarifgefüge mit dem zusammenfügen, was die Bahn für die übrigen Beschäftigten abgeschlossen habe. "Alle drei Gewerkschaften würden, so weiß ich heute, diesen Vorschlag mittragen. Die Bahn ist es bisher, die ablehnt - der Bahnvorstand", sagte Heesen. Er setze darauf, dass die Bahn-Aufsichtsratsmitglieder bei ihrer Sitzung am Donnerstag "Herrn Mehdorn wissen lassen, dass es jetzt an der Zeit ist, einen für alle gesichtswahrenden Lösungsweg zu beschreiten."

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Ingo Firley
Telefon: 0228 / 9584 195
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell