Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsches Institut für Service-Qualität

22.03.2017 – 09:13

Deutsches Institut für Service-Qualität

Test: Online-Rabattportale 2017
Aktionsinformationen statt Exklusivrabatte - Wenig Angebotsunterschiede - Testsieger ist Gutscheinsammler.de

Hamburg (ots)

Gutscheine, Promo-Codes, Aktionsnummern - preisbewusste Online-Shopper werden bei diesen Begriffen hellhörig. Um mögliche Ermäßigungen beim Einkauf nicht zu verpassen, lohnt der Blick auf kostenlos nutzbare Online-Rabattportale. Doch wer hier exklusive Sonderrabatte erwartet, wird enttäuscht. Das zeigt der Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität, das zehn Rabattportale untersucht hat.

Rabatte oft nur reguläre Aktionsangebote der Online-Shops

Viele Aktionen, die auf den Portalen aufgelistet werden, bieten dem Verbraucher keine echten Mehrwert: Oft handelt es sich bei den vermeintlichen Rabatten nur um Hinweise auf laufende Sales-Aktionen eines Online-Shops, beispielsweise auf einen aktuell kostenfreien Versand. Darüber hinaus ist die große Mehrzahl der angezeigten Rabattcodes an Bedingungen geknüpft, etwa an einen Mindestbestellwert oder eine Bestellung als Neukunde. Häufig werden auf den verschiedenen Portalen identische Rabatte angezeigt, Unterschiede ergeben sich vor allem hinsichtlich der Aktualität und Vollständigkeit der angezeigten Aktionen.

Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität: "Nur ein geringer Teil der angezeigten Aktionen besteht aus einem Rabattcode, der im jeweiligen Online-Shop tatsächlich für eine zusätzliche Preisermäßigung sorgt. Wer sich aber über laufende Rabattaktionen informieren möchte, findet auf den Portalen oft die gesuchten Informationen."

Bedienkomfort als wichtiges Merkmal

Über den Nutzen der Gratisdienste entscheiden in starkem Maße die Bedienungsfreundlichkeit und der Informationswert. Übersichtlichkeit und einfache Navigation bescheinigen die Testnutzer noch der Mehrheit der Anbieter; Kritik gibt es vor allem am Umfang der Inhalte und der Informationen. Eine Kontaktaufnahme durch den Nutzer ist dabei augenscheinlich kaum erwünscht: Abgesehen von Angaben im Impressum geben nur zwei der zehn Portale eine Telefonnummer für Nutzer preis; vier Unternehmen verfügen weder über eine E-Mail-Adresse noch über ein Kontaktformular. "Nur ein Rabattportal schneidet mit einem guten Qualitätsurteil ab, fünf sind befriedigend und vier nur ausreichend. Verbraucherfreundlicher Aufbau und Nutzungskomfort machen hier den größten Unterschied aus", so Marktforschungsexperte Markus Hamer.

Die besten Rabattportale

Der Testsieger heißt Gutscheinsammler.de, das sich als einziges Portal das Qualitätsurteil "gut" verdient. Aus Nutzersicht war die Seite im Wettbewerbervergleich am besten aufgestellt. Die Bedienungsfreundlichkeit sowie die Struktur und das Design der Website überzeugen ebenso wie die Verständlichkeit der Informationen. Bei der Suche nach bestimmten Rabattcodes werden im Test stets die richtigen Shops angezeigt. Zudem stehen hilfreiche Sortier-und Filtermöglichkeiten der Suchergebnisse zur Verfügung. Auch mit Informationen zur Kontaktaufnahme geizt das Portal nicht und stellt damit ihn der Branche die positive Ausnahme dar.

Den zweiten Rang nimmt Sparwelt.de (Qualitätsurteil: "befriedigend") ein. Zu den Stärken des Anbieters gehört aus Nutzersicht die intuitive Seitennavigation. Auch Umfang und Verständlichkeit der Inhalte bewerten die Testnutzer positiv. Nützliche Suchoptionen und die Aufbereitung in Rubriken erleichtern die Rabattsuche. Zudem steht eine Benachrichtigungsfunktion zur Verfügung, die den Nutzer über Rabatte seiner Wunsch-Online-Shops informiert.

Den dritten Rang belegt Gutscheinpony.de (Qualitätsurteil: "befriedigend"). Ein gutes Ergebnis erreicht das Portal in der Nutzerbewertung, nicht zuletzt dank umfangreicher und verständlicher Informationen. Abgelaufene Gutscheincodes werden auf dem Portal nicht angezeigt, und Besucher der Website können Rabattaktionen auch bewerten und teilen. Das Kopieren eines Rabattcodes erfolgt hier über einen Button - hilfreich für die mobile Nutzung mit dem Smartphone. Zudem stehen regionale Spartipps für ausgewählte deutsche Großstädte bereit.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete zehn Online-Rabattportale. Die Qualität des Internetauftritts wurde bei jedem Anbieter anhand von zehn Prüfungen der Internetauftritte durch geschulte Testnutzer und einer detaillierten Inhaltsanalyse der Website eines jeden Portals ermittelt. Im Fokus der Internetanalyse standen der Informationswert und die Bedienungsfreundlichkeit. Insgesamt flossen 110 Servicekontakte mit den Anbietern in die Untersuchung ein. Zudem erfolgte auf Branchenbasis eine vergleichende Analyse des Angebots an Rabattaktionen und -codes.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) verfolgt das Ziel, die Servicequalität in Deutschland zu verbessern. Das Marktforschungsinstitut mit Sitz in Hamburg führt zu diesem Zweck unabhängige Wettbewerbsanalysen und Kundenbefragungen durch. Rund 1.500 geschulte Tester sind in ganz Deutschland im Einsatz. Die Leitung der Forschungsprojekte, bei denen wissenschaftlich anerkannte Methoden und Service-Messverfahren zum Einsatz kommen, obliegt einem Team aus Soziologen, Ökonomen und Psychologen. Dem Verbraucher liefert das Institut wichtige Anhaltspunkte für seine Kaufentscheidungen. Unternehmen gewinnen wertvolle Informationen für das eigene Qualitätsmanagement. Das Deutsche Institut für Service-Qualität arbeitet im Auftrag von renommierten Print-Medien und TV-Sendern; Studien für Unternehmen gehören nicht zum Leistungsspektrum des DISQ.

Veröffentlichung nur unter Nennung der Quelle: Deutsches Institut für Service-Qualität

Pressekontakt:

Martin Schechtel
Tel.: +49 (0)40 / 27 88 91 48 - 20
E-Mail: m.schechtel@disq.de
www.disq.de

Original-Content von: Deutsches Institut für Service-Qualität, übermittelt durch news aktuell