3sat

"Bushs Werben um Solidarität - wo steht Deutschland?"
Der 3sat-Live-Talk mit Helmut Markwort und Gästen
Markwort. NeunzehnZehn
Sonntag, 26. Mai 2002, 19.10 Uhr

    Mainz (ots) - George W. Bush ist zu Gast in Berlin - doch statt
mit jubelnden Massen wie einst bei Kennedy sieht sich der
US-Präsident mit massiven Protesten gegen die Politik der Vereinigten
Staaten konfrontiert. Der Kampf gegen den Terror und die Suche nach
Verbündeten stehen im Mittelpunkt des Staatsbesuchs. Von deutscher
Seite soll es jedoch auch um Globalisierung, internationale
Gerichtsbarkeit und Umweltpolitik gehen - und um die grundsätzliche
Frage, wie solidarisch sich Deutschland gegenüber den Vereinigten
Staaten verhält. Darüber, ob Kritik an den politischen Leitlinien der
USA schon "Anti-Amerikanismus" ist, ob die "transatlantische Kluft",
vor der Außenminister Fischer warnt, bereits existiert und welche
Konsequenzen der NATO-Russland-Rat für die Beziehungen zwischen
Europa und den USA hat, diskutiert Helmut Markwort mit seinen Gästen:
    
    Michael Blumenthal, ehemaliger Finanzminister unter Jimmy Carter,
heute Direktor des Jüdischen Museums in Berlin
    Peter Scholl-Latour, Journalist und Buchautor
    Karsten D. Voigt, SPD, Koordinator der deutsch-amerikanischen
Zusammenarbeit
    N.N.
    N.N.
    
    
ots Originaltext: 3sat
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit 3sat
Bernd Engelhart (06131-70-6332)

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 3sat

Das könnte Sie auch interessieren: