NABU

NABU startet Live-Übertragung aus dem Kleibernest

    Berlin (ots) - Der Naturschutzbund NABU hat erstmals aktuell eine Live-Übertragung mit Bildern aus einem Kleibernest gestartet. Unter www.NABU.de/Kleiber  können Naturfreunde und Vogelfans ab sofort rund um die Uhr das Leben einer Kleiberfamilie aus dem niedersächsischen Hollenstedt (Landkreis Harburg) per Webcam miterleben. Aus den insgesamt acht Eiern im Nistkasten sind am Wochenende bereits Junge geschlüpft. Eine streichholzschachtelgroße Infrarotkamera ermöglicht ab morgen einen scharfen Blick ins Kinderzimmer des Jahresvogels. Jede Sekunde gibt es ein neues Bild. Spannend ist zu beobachten, wie der Kleiber-Nachwuchs mit winzigen Insekten, Raupen und Spinnen gefüttert wird.

    Zwei Außenkameras zeigen das Geschehen am Nistkasten. Sie schalten bei Einbruch der Dunkelheit automatisch auf Infrarot-Technik um, so dass auch nachts eine Beobachtung möglich ist. Das Bild wechselt alle zehn Sekunden auf die jeweils andere Kameraeinstellung. Die Kleibereltern bieten bei der Nahrungssuche teilweise akrobatische Einlagen. Als einziger Vogel kann der Kleiber kopfüber den Stamm herunterlaufen. In dieser Haltung kann er sehr gut die Nahrung erreichen, die hinter nach oben abstehender Rinde versteckt ist.

    Für alle Neueinsteiger führt der NABU außerdem ein Tagebuch, über das sich die Ereignisse im Tagesablauf der Kleiber-Familie mitverfolgen lassen. Ferner wird es im Rahmen der Aktion ein Gewinnspiel geben. Die Kameras sind voraussichtlich bis Ende Mai geschaltet - bis die Jungen flügge sind und das Nest verlassen.

    Typischer Lebensraum des Kleibers sind Eichen- und Buchenwälder, aber auch in Parks und Gärten ist der kleine Singvogel häufig anzutreffen. Eine Möglichkeit, den Jahresvogel und seine gefiederten Artgenossen zu beobachten, bietet auch die NABU-Mitmachaktion "Stunde der Gartenvögel". Vogelfreunde sind an diesem Wochenende (5.-7. Mai) aufgerufen, eine Stunde lang Vögel in Gärten, Parks und auf Balkonen zu beobachten und zu melden. Bundesweit sind dazu rund 250 Veranstaltungen geplant.

    Im Internet zu finden unter www.NABU.de

    Originaltext vom NABU

Für Rückfragen zur NABU-Kleiber-Webcam: Dr. Rolf Lille, Tel. 04165-22 24 52

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU

Das könnte Sie auch interessieren: