Axel Springer SE

Axel Springer würdigt Willy Brandt mit Gedenktafel

Berlin (ots) - Am 10. November 1989, einen Tag nach dem Mauerfall, formulierte Willy Brandt in einem Interview den Satz: "Jetzt sind wir in einer Situation, in der wieder zusammenwächst, was zusammengehört." Der Gedanke, verkürzt "Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört", sollte zum Schlagwort der Wiedervereinigung werden. Am 18. Dezember 2013 wäre Willy Brandt 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass ehrt die Axel Springer SE den Politiker und Friedensnobelpreisträger für seinen unermüdlichen Einsatz für die Wiedervereinigung mit einer Gedenktafel in Berlin.

Als Berlins Regierender Bürgermeister, Außenminister und späterer Bundeskanzler erwies sich Willy Brandt Zeit seines Lebens als Kämpfer für ein vereinigtes Deutschland. Mit der Gedenktafel auf dem Vorplatz des Axel-Springer-Hauses - am ehemaligen Mauerstreifen und neben der Balkenhol-Skulptur "Balanceakt" mit den dazugehörenden original Mauerstücken - soll an sein Wirken erinnert werden. Die Enthüllung findet im kommenden Jahr statt. Am 12. Juni 2012 würdigte Axel Springer bereits den 2004 verstorbenen US-Präsident Ronald Reagan an der gleichen Stelle für seinen couragierten Einsatz für die Wiedervereinigung.

"Das mutige Kämpfen für die Einheit Deutschlands in Frieden und Freiheit hat Willy Brandt mit Axel Springer geteilt. Für beide war es ein Herzensanliegen, das sie - auch wenn sie nicht immer gleicher Meinung waren - mit Leidenschaft verfolgten. Mit der Gedenktafel möchten wir daran erinnern", so Friede Springer.

Pressekontakt:

Bianca-Maria Brandt
Tel: +49 30 2591 77641
bianca.brandt@axelspringer.de

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: