STIEBEL ELTRON

Produktpiraterie: STIEBEL ELTRON geht gegen Ideenklau vor - Fälscherwerkstatt in Asien kopiert mehrfach ausgezeichneten Händetrockner

    Holzminden (ots) - Weltweit werden ungehemmter denn je die besten Produkte kopiert und nachgebaut. Mit drastischen Folgen: Markenpiraterie kostet die Wirtschaft Milliarden und vernichtet in Deutschland pro Jahr rund 70.000 Arbeitsplätze (Quelle 'Plagiarius'). Der Haus- und Systemtechnik-Hersteller STIEBEL ELTRON deckte jetzt einen dreisten Fall von Produktpiraterie auf: In unmittelbarer Nähe des Firmensitzes Holzminden tauchten in einem Baumarkt Händetrockner auf, die sich als Kopie des Firmenproduktes HTE 4 entpuppten. Ein vermutlich chinesischer Hersteller hat das mehrfach für innovatives Design ausgezeichnete Gerät bis ins Detail nachgebaut - einzig das Firmenlogo fehlt. STIEBEL ELTRON geht gegen die dreisten Geschmacksmuster- und Markenverletzungen konsequent und mit den zur Verfügung stehenden Rechtsmitteln vor, die sich von zivilrechtlichen Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen bis hin zur Stellung von Strafanträgen erstrecken können.

    Hinweis für die Redaktion: Fotos von Original und Fälschung erhalten Sie bei Pressesprecher Michael Birke, Telefon 05531.702-95684 oder per E-Mail über presse@stiebel-eltron.com.

Pressekontakt:
STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG
Presse + PR
Dr.-Stiebel-Straße
37603 Holzminden
presse@stiebel-eltron.com
05531.702-95684

Original-Content von: STIEBEL ELTRON, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STIEBEL ELTRON

Das könnte Sie auch interessieren: