PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e. V. (CJD) mehr verpassen.

12.08.2020 – 14:59

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e. V. (CJD)

CJD unterstützt CVJM-Absolventen

Ein Dokument

CJD unterstützt CVJM-Absolventen - Alumni-Thesis-Preis für herausragende Bachelor-Arbeit

Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) unterstützt das Engagement junger Menschen für den sozialen, theologischen und pädagogischen Dienst am Menschen. Deshalb arbeitet das Unternehmen mit der CVJM-Hochschule in Kassel zusammen. Erstmalig hat das CJD sich am Alumni-Thesis-Preis beteiligt und damit die Bachelor-Arbeit von Eva Dorothée Kurrer gewürdigt. Ihre Arbeit trägt den Titel "Ich glaube nicht mehr an Gott, den unbarmherzigen Richter - Junge Erwachsene zwischen negativen Gottesvorstellungen und Dekonversion". Darin greift sie die Frage nach dem proaktiven Umgang mit Gottesvorstellungen auf in einer Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs, der von einer abnehmenden traditionellen Kirchenbindung und somit freieren Individuationsprozessen von jungen Erwachsenen gekennzeichnet ist.

"Wir finden es unterstützenswert, dass sich junge Menschen für den Dienst am Menschen engagieren und dabei die christlichen Werte leben. Ihr Studium an der CVJM-Hochschule befähigt sie, ihr Wissen in eine werteorientierte Sozialarbeit einzubringen und damit eine inklusive Gesellschaft Wirklichkeit werden zu lassen", sagt CJD Vorstand Oliver Stier.

Die drei prämierten Bachelor-Arbeiten zeichnen sich durch wissenschaftlich exzellente Ausführungen wie auch durch lebensweltlichen Praxisbezug aus und bieten somit vielfältige Anknüpfungspunkte für den Transfer in die verschiedenen Handlungsfelder von sozialer Arbeit und Religions- und Gemeindepädagogik. So auch die Arbeit von Eva Dorothée Kurrer, die den zweiten Platz belegte und den vom CJD gestifteten Preis erhält.

Die insgesamt 113 Absolventinnen und Absolventen der CVJM-Hochschule schlossen ihre Ausbildung mit einem Doppelbachelor in Religions- und Gemeindepädagogik und Sozialer Arbeit oder mit der Kollegfachschulausbildung "Erzieher/-in / Jugendreferent/-in" ab, beides jeweils staatlich und kirchlich anerkannt. Nicht wenige von ihnen studierten auch berufsbegleitend, darunter erstmalig Absolventinnen und Absolventen der Bildungskooperation zwischen dem CJD und dem CVJM.

Über das CJD

Das CJD ist eines der größten Bildungs- und Sozialwerke in Deutschland. Seine rund 10.600 Mitarbeitenden fördern und begleiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene an 388 Standorten in Kitas, Schulen, Berufsbildungswerken und Lehrbetrieben, in Kliniken, Reha-Einrichtungen, Wohngruppen und Werkstätten. Der seit der Gründung des Werkes 1947 geprägte Leitgedanke "Keiner darf verloren gehen!" bedeutet heute für das CJD, dass jeder Mensch das Recht hat, Teil der Gesellschaft zu sein. Das CJD unterstützt Menschen auf diesem Weg. Es befähigt Menschen, ihre Persönlichkeit zu entfalten und ein selbstständiges Leben zu führen durch bedürfnisorientierte und vernetzte Angebote.

www.cjd.de

www.facebook.com/cjd.chancengeber

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e.V. (CJD)
Vereinsregister Berlin Nr. 30118 B 
Vorstand: Hans Wolf Freiherr von Schleinitz - Oliver Stier - Siegbert Hummel
CJD Zentrale
Teckstraße 23
73061 Ebersbach
fon: 07163 930-0
fax: 07163 930-280
 cjd@cjd.de
Weitere Storys: Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e. V. (CJD)
Weitere Storys: Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e. V. (CJD)