Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: "Ungerecht"
Ein Kommentar der Mittelbayerischen Zeitung zur Kostenbeteiligung von Anwohnern im Straßenbau

Regensburg (ots) - In Hinterhuglhapfing, dort, wo außer den Anwohnern nur der Schulbus und der Postbote täglich vorbeikommen, da mag eine Umlage der Straßensanierungkosten auf die Eigentümer nachvollziehbar sein. Die, die für die Abnutzung gesorgt haben, zahlen. Doch so einfach ist die Rechnung meist nicht. Straßen werden aus den unterschiedlichsten Gründen auch von Nicht-Anwohnern befahren. Weil der Supermarkt schneller zu erreichen ist, weil Schule oder Kindergarten dort liegen. Doch wenn die Sanierung ansteht, trifft es einen kleinen Kreis: die Anwohner. Dass die darüber verärgert sind, ist nachvollziehbar. Deutlich gerechter wäre eine steuerliche Belastung aller, die zur Abnutzung beigetragen haben. Die neu eingeführte Möglichkeit, Nutzungsareale abzustecken und damit einen größeren Kreis von Mitzahlern zu erhalten, ist ein Anfang.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: