Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Die Mittelbayerische Zeitung in Regensburg zu den US-Präsidentschaftswahlen

Regensburg (ots) - Von Christian Kucznierz

Im Wandel

Im Wahlkampf 2011 sagte eine Strategin der Republikaner auf die Frage, warum ihre Partei keine Frau ins Rennen gegen Barack Obama schickt: "Wir werden doch keine Minderheit gegen eine andere Minderheit antreten lassen." Eine bezeichnende Aussage für den Zustand der USA, damals wie heute. Die USA hatten acht Jahre lang einen Afroamerikaner im Weißen Haus, in Zukunft vielleicht eine Frau. Es ist diese Aussicht, die einen nicht unerheblichen Teil der Amerikaner dazu tendieren lässt, Donald Trump zu wählen. Sein Amerika ist das vor dem Wandel, das keine Wirtschaftskrise und keinen Bedeutungsverlust erlebt hat, das immer noch oder wieder die Weltmacht sein möchte, die es in den 1980ern noch war. Im Duell Clinton-Trump offenbart sich die Identitätskrise, in der die Vereinigten Staaten stecken. Sie zu lösen ist die größte Herausforderung für das Land - und eine, die weder Clinton noch Trump meistern werden.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: