Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Thomas Spang zu Republikanern/USA

Regensburg (ots) - Der Klamauk der republikanischen Vorwahl-Kämpfer lässt fast vergessen, worum es geht: Die Entscheidung über die Nominierung eines Kandidaten, der für das mächtigste Amt der Welt antritt. Gemessen daran hat sich nicht nur Donald Trump disqualifiziert. Das gesamte Bewerberfeld muss sich vorhalten lassen, einen ernsthaften politischen Wettbewerb in ein unwürdiges Spektakel verwandelt zu haben. Statt mit guten Ideen konkurrieren kindische Männer mit bizarrem Gedöns. Der eine zerdeppert sein Telefon mit einem Golfschläger, der nächste röstet Bauchspeck auf dem Gewehrlauf und wieder ein anderer geht mit der Kettensäge gegen Steuergesetze vor. Wirklich? Die Auswahl des nächsten US-Präsidenten zu einer Art Reality-TV verkommen zu lassen, entspricht nicht der Bedeutung des Amtes. Aber erklärt, warum ein Fernseh-Star, der sich auf Klamauk versteht, das Feld am Vorabend der ersten nationale Kandidaten-Debatte anführt.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: