Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum Hauptstadtflughafen BER: Öffentliches Desaster, von Reinhard Zweigler

Regensburg (ots) - Der Berliner Großflughafen BER sei der leiseste Airport der Welt, machen sich Comedians über eine der größten Pleiten-Pech-und-Pannen-Baustellen Deutschlands lustig. Die beiden Landeschefs von Berlin und Brandenburg, Klaus Wowereit und Mathias Platzeck, die vor über 1000 Tagen noch vollmundig die Eröffnung verkündet hatten, sind nicht mehr im Amt. Und auch der als Retter in der Not geholte BER-Chef Hartmut Mehdorn, Ex-Bahnchef, geht bald von Bord. Das Großprojekt ist ein schlimmes Beispiel für das Versagen von öffentlichen Bauherren. Noch dazu von solchen, die sich nicht einig sind, mit immer neuen Wünschen ein gigantisches Projekt überfrachten und dann den Überblick verlieren. Ein privater Investor hatte einst angeboten, den BER für zwei Milliarden Euro nach vier Jahren Bauzeit schlüsselfertig zu übergeben. Die verantwortlichen Politiker von Bund, Berlin und Brandenburg haben es besser gewusst - und viel schlechter gemacht.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: