Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zur AOK-Familienstudie: Beides muss möglich sein von Maria Gruber

Regensburg (ots) - Kind(er), Job - und kaum Möglichkeiten, beides so unter einen Hut zu bekommen, dass nicht einer in diesem Spiel der Verlierer ist. Das ist für viele leider Alltag. Das muss nicht sein. Denn einige (große) Unternehmen beweisen, dass es besser geht, dass Mütter und Väter beides - Familie und ein erfolgreiches Berufsleben - haben können. Diese Betriebe bieten ihren Mitarbeitern Kinderbetreuungsmöglichkeiten, flexible Arbeitszeitmodelle sowie Heimarbeit an. Sie haben erkannt, dass es in ihrem ureigensten Interesse liegt, sich über das Privatleben ihrer Mitarbeiter Gedanken zu machen. Erstens: Um in Zeiten des Fachkräftemangels im Rennen um die besten Köpfe nicht das Nachsehen zu haben. Zweitens: Um Mitarbeiter, in die sie in Form einer Ausbildung viel Geld und Zeit investiert haben, im Betrieb halten und langfristig von ihnen profitieren zu können. Bis jetzt sind noch viele berufstätige Eltern in diesem Spiel die Verlierer. Sie tragen die Kosten einer Arbeitswelt, die denkt, dass alles beim Alten bleiben kann. Doch das Blatt kann sich schnell wenden.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: