Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar von Christine Hochreiter zu Bio-Fach/Lebensmittel

Regensburg (ots) - Das Problem ist nicht neu, wird aber immer brisanter. In Deutschland wächst die Nachfrage nach Öko-Produkten, doch es gibt zu wenig Flächen, auf denen diese angebaut werden (können). Das ist bitter und hat zur Konsequenz, dass immer mehr Bio-Lebensmittel importiert werden (müssen) - mit bisweilen zweifelhafter Herkunft. Es kann nicht sein, dass der Anbau von Mais zur Stromerzeugung für Bauern lukrativer ist als der von Nahrungsmitteln. Da stimmt etwas nicht im System. Der Öko-Beauftragte des Bauernverbands setzt auf die Entwicklung effizienterer Produktionsweisen. Mehr Forschung wird aber nicht ausreichen, um Bio in der Bundesrepublik nach vorne zu bringen, wie Heinrich Graf von Bassewitz meint. Die Weichen müssen von der Politik schleunigst umgestellt werden - am besten im Rahmen eines großen Agrarkonzepts für die Zukunft. Und irgendwie wird man den Verdacht auch nicht los, dass es mit Blick auf die Nutzung von Biomasse für Biogasanlagen dabei auch um die Energiewende geht.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: