Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mittelbayerische Zeitung

23.02.2012 – 19:29

Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Bundespräsidentenwahl: Kölner Armutsforscher Butterwegge als Kandidat der Linken im Gespräch

Regensburg (ots)

Der Kölner Rechtsextremismus- und Armutsforscher Prof. Dr. Christoph Butterwegge ist als Kandidat der Linken für die Bundespräsidentenwahl im Gespräch - neben der Nazi-Jägerin Beate Klarsfeld und der Bundestagsabgeordneten Luc Jochims. "Ich will nicht gegen Joachim Gauck, sondern mit einem eigenem Profil kandidieren", sagte der 61-jährige Hartz-IV-Kritiker im Gespräch mit der Mittelbayerischen Zeitung. "Es täte dem Land gut, wenn es sich stärker mit dem Problem der sozialen Spaltung beschäftigen müsste", sagt der Politologe, dessen Frau Carolin für die Linke im nordrhein-westfälischen Landtag sitzt. Butterwegge erhofft sich aufgrund seines Eintretens für die soziale Gerechtigkeit im Falle einer Kandidatur auch Stimmen anderer Parteien innerhalb der Bundesversammlung. "Ich denke, die Linke ist auf mich zugekommen, weil man mein wissenschaftliches Tun zu würdigen weiß", so Butterwegge, der mit seiner Kandidatur zudem zeigen möchte, dass auch die Linke ein Recht darauf habe, einen Kandidaten zu präsentieren. Die Partei war von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) von der Suche nach einem Konsenskandidaten ausgeschlossen worden. Eine Entscheidung will die Linke am Montag treffen. Autor: Maria Gruber

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung