Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Zu regenerativen Energien

Regensburg (ots) - Ohne Atomkraftwerke werden nicht die Lichter ausgehen. Denn schon jetzt erzeugen Windräder an manchen Tagen - wenn eine steife Brise weht - so viel Strom, dass die Energieerzeuger nicht wissen, wohin damit. Das führt zur paradoxen Situation, dass überschüssiger Ökostrom an Länder mit vielen Pumpspeicherkraftwerken wie Österreich verschleudert wird. Deshalb - und weil an manchen Tagen Flaute herrscht und die Windräder stillstehen - wird Deutschland noch viel Geld in Zwischenspeicher und Netzausbau investieren müssen. Den Preis dafür werden wir alle auf der Stromrechnung finden. Um die Bürger nicht noch mehr zu belasten, sollte die Bundesregierung die irrwitzige Solarstromförderung kappen. Photovoltaikanlagen sollten dort gebaut werden, wo die Sonne scheint. In Deutschland sind sie ineffizient und liefern die teuerste Energie - subventioniert von den Verbrauchern. Der Wind sollte den Vorrang erhalten: Die Technik ist ausgereift und hundertmal günstiger als Sonnenstrom.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: