BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Media Analyse 2010 Radio I
Privatradios in Bayern bei den 14- bis 49-Jährigen deutlich vorn
Antenne Bayern reichweitenstärkstes Hörfunkprogramm in Bayern

München (ots) - In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegen Antenne Bayern mit 929.000 Hörern pro Stunde und die im Bayern Funkpaket vermarkteten Lokalradios mit 502.000 Hörern nach den Ergebnissen der Media Analyse 2010 Radio I weiterhin deutlich vor den Programmen des Bayerischen Rundfunks (Montag bis Samstag). Bayern 3 kommt hier auf 487.000 Hörer und Bayern 1 auf 226.000 Hörer. Von den weiteren privaten Programmen erreicht die Rock-Antenne 57.000 Hörer und Radio Galaxy 38.000 Hörer pro Stunde. Von den Münchner Lokalradios liegt Radio Gong 96,3 mit 55.000 Hörern deutlich vor Radio Energy 93,3 mit 35.000 Hörern. Es folgen Radio Charivari 95,5 mit 20.000 und Radio Arabella mit 18.000 Hörern.

Auch bezogen auf die Gesamthörerschaft pro Stunde (Montag bis Samstag, deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren inklusive der Nicht-EU-Ausländer) liegt Antenne Bayern mit 1.211.000 Hörern vor Bayern 1 mit 1.145.000 Hörern und dem Bayern Funkpaket mit 761.000 Hörern pro Stunde. Die Rock Antenne erreicht insgesamt 68.000 Hörer, das Jugendprogramm Radio Galaxy 48.000 Hörer pro Stunde. Das private Spartenprogramm Klassik Radio erreicht bundesweit 206.000 Hörer. In München liegt Radio Gong 96,3 trotz kleinerem Sendegebiet mit 62.000 Hörern vor Radio Arabella mit 59.000 Hörern pro Stunde. Radio Energy und Radio Charivari 95,5 kommen auf 38.000 bzw. auf 33.000 Hörer pro Stunde.

Die im Bayern Funkpaket zusammengeschlossenen Lokalradios haben in Bayern eine Tagesreichweite von 23,3 Prozent erzielt. Damit erreichen sie an einem durchschnittlichen Werktag 2,586 Mio. Hörer (Montag bis Freitag). Spitzenreiter bleibt Antenne Bayern mit einer Tagesreichweite von 31,4 Prozent (3,484 Mio. Hörer), Bayern 1 kommt in der Tagesreichweite auf 26,3 Prozent (2,911 Mio. Hörer) und Bayern 3 auf 20,8 Prozent (2,303 Mio. Hörer). Durch die erstmalige Berücksichtigung der Nicht-EU-Ausländer hat sich die Grundgesamtheit der Bevölkerung in Bayern im Vergleich zur letzten Untersuchung von 10,509 auf 11,099 Mio. erhöht.

Die Reichweite für Radiohören gesamt in Bayern ist von 81,5 auf 84,0 Prozent gestiegen und liegt damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt mit 78,6 Prozent.

Diese Informationen finden Sie auch im Internet unter: www.blm.de

Pressekontakt:

Dr. Wolfgang Flieger, Tel. (089) 63808-313, wolfgang.flieger@blm.de

Original-Content von: BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Das könnte Sie auch interessieren: