PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Duisburg-Essen mehr verpassen.

18.02.2020 – 13:55

Universität Duisburg-Essen

Aufgaben für freestyle-physics sind online: Startschuss fürs Tüfteln

Aufgaben für freestyle-physics sind online: Startschuss fürs Tüfteln
  • Bild-Infos
  • Download

Aufgaben für freestyle-physics sind online

Startschuss fürs Tüfteln

Ein Fußball, der von alleine rollt - das wär´s doch für die Europameisterschaft! Was ein Traum für jede Elf bleibt, wird für Schülerinnen und Schüler ein technisch kniffeliger Spaß. Diese und weitere Aufgaben warten auf sie bei den freestyle physics der Universität Duisburg-Essen (UDE). Anmeldungen sind bis zum 1. Juni möglich.

Bis zum Sommer haben die Teams der Klassen 5 bis 13 Zeit, sich mit Köpfchen und Eifer kreative Lösungen für diese spannenden Aufgaben auszudenken:

Selbstlaufender Fußball: Eine selbstgebaute Konstruktion sorgt dafür, dass sich der Ball selbstständig in eine vorbestimmte Richtung bewegt.

Luftkissenfahrzeug: Es bewegt sich entlang einer Messstrecke von einem Meter und hält dabei eine Fahrzeit von 10 Sekunden möglichst genau ein.

Klapppapierbrücke: Eine klapp-, ausfahr- oder zerlegbare Brücke mit minimalem Eigengewicht soll einen Abstand von 80 cm überbrücken und dabei ein Gewicht von 400 g tragen, das in der Mitte der Brücke aufgelegt wird.

Solarofen: Eine vorgegebene Menge Wasser wird mit Wärmestrahlung möglichst effektiv aufgeheizt. Als "Standardsonne" dient dabei ein Infrarotstrahler mit 100 Watt Leistung.

Wasserrakete: Wasser und 5 bar Druck müssen ausreichen, eine zur Rakete umgebaute PET-Flasche möglichst rasant nach oben zu starten und lange in der Luft zu halten.

Was sich die rund 2.000 Jungen und Mädchen einfallen lassen, bewertet eine Jury vom 15. bis zum 19. Juni am Campus Duisburg. Besonders kreative oder originelle Lösungen der Jung-Physiker erhalten Sonderpreise.

Weitere Informationen:

Dr. Andreas Reichert, Physik, Tel. 0203/37 9-2032, andreas.reichert@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/37 9-1488, cathrin.becker@uni-due.de