Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Premiere des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell morgen in Hamburg

Hamburg (ots) - Morgen startet die dpa-Tochter news aktuell ihr neues Event-Format SUPER COMMUNICATION LAND ...

Schlagerbarde macht den "Bachelor" platt! Lucas Cordalis gewinnt gegen Paul Janke / "Schlag den Star" überzeugt mit 14,4 Prozent Marktanteil

Unterföhring (ots) - Spannend bis zum Schluss: Lucas Cordalis und Paul Janke liefern sich bei "Schlag den ...

09.02.2017 – 06:05

Greven Medien

Aktuelle Studie: Kundenbewertungen ausschlaggebend für Kaufentscheidung

Köln (ots)

Kundenbewertungen sind der wichtigste Kaufimpuls der Deutschen. Zwei Drittel (66,4 %) aller Bundesbürger erkundigt sich vor einer verbindlichen Kaufentscheidung zunächst nach Bewertungen im Netz. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative GfK-Umfrage des Kölner Lokalmarketing-Unternehmens Greven Medien.

Bewertungen anderer Konsumenten über ihre Erfahrungen mit Produkten und Dienstleistern wirken sich entscheidend auf Kauf- und Entscheidungsprozesse aus. In der Umfrage von Greven Medien gibt ein Drittel (31,9 %) aller Befragten an, dass Bewertungen in Online-Portalen ihre Entscheidung deutlich beeinflussen. Auch unabhängigen Vergleichstests wird eine bedeutende Rolle zugesprochen (42,9 %). Nur die Meinung von Freunden und Bekannten ist noch relevanter: Jeder Zweite (47,8 %) lässt sich von vertrauten Personen von einem Produkt oder einer Dienstleistung überzeugen. In der Altersgruppe der 20 bis 29-Jährigen belegt die Umfrage besonderes Vertrauen in Blogs und Foren (51,6 %).

Die Greven-Studie zeigt auch: Die Nutzung von Bewertungsportalen ist weder Frauen- noch Männersache, denn knapp 40 Prozent beider Geschlechter geben an, häufig bis sehr häufig einen Blick auf Tripadvisor, GoLocal und andere Portale zu werfen. Besonders auffällig: In der Alterklasse der 20 bis 39-Jährigen bestätigt etwa jeder Zweite (52,6 %) sich regelmäßig in Bewertungsportalen zu erkundigen.

Für Handwerker, Gastronomen oder Ärzte heißt es: umdenken. Doch die Greven-Studie zeigt ebenso, dass Bewertungen nicht ausschließlich zählen. So sind Meinungen und Kommentare anderer dicht gefolgt von einem Blick auf die Firmenwebsite (57,9 %), der Kontaktaufnahme zum Unternehmen selbst (34,5 %) und der Suche nach der Präsenz des Unternehmens in sozialen Netzwerken (11,3 %). "Mit einer lokalen, digitalen Marketingstrategie und nachhaltigem Empfehlungsmarketing haben lokale Händler und Dienstleister die Chance, auf das veränderte Kauf- und Entscheidungsverhalten der Konsumenten zu reagieren. Denn: Gute Kundenbewertungen können sich positiv auf den Absatz auswirken", erklärt Patrick Hünemohr, Geschäftsführer von Greven Medien.

Grafik & Text: http://ftp.counterpart-group.de/_S1DkglgzcoAPdR

Pressekontakt:

carolin.lohmann@counterpart.de

Original-Content von: Greven Medien, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Greven Medien
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Greven Medien