Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Opel Automobile GmbH mehr verpassen.

14.10.2002 – 18:00

Opel Automobile GmbH

Statement zu Medienberichten über einen drohenden Arbeitskampf in Bochum

    Rüsselsheim/Bochum (ots)

Die Adam Opel AG widerspricht
Medienberichten über einen angeblich drohenden Arbeitskampf am
Standort Bochum. Als falsch bezeichnete das Unternehmen Meldungen,
nach denen der Bochumer Betriebsrat angeblich mit
Arbeitsniederlegungen gedroht habe, falls die Achsenfertigung in
Bochum im Zuge des Restrukturierungsprogramms Olympia an einen
externen Partner ausgegliedert würde.
    
    Dazu der Betriebsratsvorsitzende Bochum, Dietmar Hahn: "Wir wollen
für die Kollegen in Bochum sichere Arbeitsplätze zu sozial gerechten
Bedingungen. Dazu verhandeln wir intensiv mit der
Unternehmensleitung. Die derzeitigen Gespräche finden in einem sehr
sachlichen Klima statt. Eine Drohung mit Arbeitsniederlegung haben
wir nie ausgesprochen."
    
    Carl-Peter Forster, Vorstandsvorsitzender Adam Opel AG: "Wir
werden in Bochum über das Jahrzehnt hinaus die Beschäftigung sichern,
wenn wir modern und wettbewerbsfähig aufgestellt sind. Dabei können
externe Partner helfen, die ihr eigenes Geschäft mit unserem
kombinieren. Eine solche Entscheidung würden wir aber in enger
Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretern treffen - so sieht es
der europäische Rahmenvertrag zum Zukunftsprogramm Olympia vor."
    
    
ots Originaltext: Adam Opel AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Kontakt:
Rüdiger Assion
Telefon: 06142-7-72279

Original-Content von: Opel Automobile GmbH, übermittelt durch news aktuell