Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hertie School
Keine Meldung von Hertie School mehr verpassen.

05.02.2020 – 12:48

Hertie School

KI-Forscherin Joanna Bryson verstärkt als Professorin für Ethik und Technologie das Centre for Digital Governance der Hertie School

Berlin (ots)

Die Expertin für Künstliche Intelligenz Joanna Bryson, bislang Professorin an der University of Bath, lehrt und forscht ab Februar 2020 als Professorin für Ethik und Technologie an der Hertie School. Sie ist das 36. Mitglied der interdisziplinären Fakultät der Berliner Universität und wird deren neu gegründetes Centre for Digital Governance gemeinsam mit dessen Leiter Gerhard Hammerschmid und weiteren Kollegen aufbauen.

Die gebürtige US-Amerikanerin Bryson hat Abschlüsse in Psychologie und Künstlicher Intelligenz der University of Chicago und der University of Edinburgh. Sie promovierte am Massachusetts Institute of Technology. Von 2002 bis 2019 gehörte sie der Fakultät für Computer Science der University of Bath an. Bryson ist außerdem affiliiert mit dem Institut für Psychologie der Harvard University, dem Institut für Anthropologie der University of Oxford, der School of Social Sciences der Universität Mannheim und dem Princeton Center for Information Technology Policy. Sie gilt als international einflussreiche Stimme in Fragen der digitalen Ethik. Bryson war Mitglied des Advanced Technology External Advisory Council (ATEAC) und hat mit der OECD, den Vereinten Nationen und dem Roten Kreuz an Richtlinien für Künstliche Intelligenz gearbeitet.

In ihrer Forschung befasst sich Bryson vor allem mit Künstlicher Intelligenz und deren Regulierung, obwohl sie sich auch allgemein für die Auswirkungen von Kognition und Technologie interessiert. An der Hertie School reizte die Expertin vor allem deren interdisziplinärer Ansatz: "Als Natur- und Sozialwissenschaftlerin befasse ich mich nach wie vor auch mit der Erforschung der natürlichen wie der künstlichen Intelligenz. Wir sind aber an einem Punkt angelangt, an dem Governance-Fragen so zentral für die weitere digitale Entwicklung geworden sind, dass ein übergreifender Ansatz notwendig ist. Meine neuen Kollegen an der Hertie School verfügen über Fachkenntnisse zu politischen Richtlinien und global handelnden Regierungen. Ich freue mich sehr, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um unsere Theorien zu testen und besser informiert zu sein, wenn ich Richtlinien empfehle."

Am Centre for Digital Governance forschen und lehren neben Gerhard Hammerschmid (Professor of Public and Financial Management) und Joanna Bryson die Professoren Luciana Cingolani (Assitant Professor for Public Administration), Thurid Hustedt (Professor of Public Administration and Management) und Daniela Stockmann (Professor of Digital Governance). Das Centre ist eines der fünf Kompetenzzentren, mit denen sich die Hertie School gezielt der Forschung zu zentralen Governance-Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte widmet. Neben digitaler Governance sind das internationale Sicherheitspolitik, EU-Governance, Grundrechte und Nachhaltigkeit.

Den Lebenslauf von Joanna Bryson finden Sie hier: https://www.hertie-school.org/en/research/faculty-and-researchers/profile/person/bryson/

Mehr Informationen zum Centre for Digital Governance finden Sie hier: https://www.hertie-school.org/centre-for-digital-governance/

Die Hertie School in Berlin bereitet herausragend qualifizierte junge Menschen auf Führungsaufgaben im öffentlichen Bereich, in der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft vor. Sie bietet Masterstudiengänge, Executive Education und Doktorandenprogramme an. Als universitäre Hochschule mit interdisziplinärer und praxisorientierter Lehre, hochklassiger Forschung und einem weltweiten Netzwerk setzt sich die Hertie School auch in der öffentlichen Debatte für "Good Governance" und moderne Staatlichkeit ein. Die Hertie School wurde 2003 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet und wird seither maßgeblich von ihr getragen. Sie ist staatlich anerkannt und vom Wissenschaftsrat akkreditiert. www.hertie-school.org

Pressekontakt:

Regine Kreitz, Director Communications, Tel.: 030 / 259 219 113,
Email: pressoffice@hertie-school.org

Twitter: https://twitter.com/thehertieschool
Facebook: https://www.facebook.com/thehertieschool/
LinkedIn: https://www.linkedin.com/school/55258/

Original-Content von: Hertie School, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hertie School
Weitere Meldungen: Hertie School