media control GmbH

WM-TV: Das Quoten-Finale

    Baden-Baden (ots) - Das Finale der Weltmeisterschaft 2006 war der krönende Abschluss eines großartigen Turniers. Am Sonntag sahen 25,87 Millionen Zuschauer den Sieg der italienischen Mannschaft live im TV. Die Übertragung aus dem FIFA-WM-Stadion Berlin hatte einen Marktanteil von 72,3 Prozent, wie media control am Montag bekannt gab. In der Spitze schauten  bis zu 31,49 Millionen zu.

    Der spannende Kampf zwischen Italien und Frankreich erreichte die zweithöchste Quote aller Spiele der diesjährigen WM. Nur bei der Begegnung Deutschland gegen Italien saßen mehr Menschen vor dem Fernseher.

    Das Fazit der Fernsehquoten fällt hervorragend aus. Es war die Weltmeisterschaft der TV-Rekorde. Absoluter Höhepunkt war das Halbfinale zwischen Deutschland und Italien mit 29,66 Millionen Zuschauern. Diese Partie überbot alles bisher dagewesene. Die Marktanteile lagen ebenfalls mehrfach über 80 Prozent.

    Für die beteiligten TV-Anstalten war die abgelaufene WM ein sensationeller Erfolg. ARD, ZDF und RTL erzielten mit ihren WM-Sendungen Quoten und Marktanteile, die weit oberhalb der üblichen Senderschnitte lagen. Bei ARD und ZDF verfolgten im Durchschnitt mehr als 11 Millionen Zuschauer die Spiele der Weltmeisterschaft. Die Marktanteile der beiden öffentlich-rechtlichen Sender lagen an den Fußballtagen über 50 Prozent. Für die von RTL übertragenen Begegnungen interessierten sich 10,07 Millionen Fußball-Anhänger. Der Privatsender erreichte an den Tagen mit Live-Fußball im Mittel 45,3 Prozent Marktanteil.

    Das begeisternde Spiel um Platz drei konnte bei den Einschaltquoten mit den grandiosen Einschaltquoten der übrigen Begegnungen Deutschlands mithalten. Für das kleine Finale am Samstag interessierten sich 23,92 Millionen Zuschauer. Der letzte Auftritt der Nationalelf bei der laufenden Weltmeisterschaft hatte einen Marktanteil von 76,0 Prozent.

    Die von drei Sendern parallel übertragene Verabschiedung sahen 5,40 Millionen (ARD) , 6,30 Millionen (ZDF) und 0,76 Millionen (RTL) Zuschauer.

Rückfragen bitte an:
media control GmbH & Co. KG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven Birgmeier
Telefon: 07221/366218
s.birgmeier@media-control.com

Original-Content von: media control GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: media control GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: