media control GmbH

WM-TV: Wieder 20-Millionen-Grenze überschritten

    Baden-Baden (ots) - 21,27 Millionen Zuschauer saßen am Dienstag beim Sieg der deutschen Nationalmannschaft trotz der frühen Anstoßzeit um 16 Uhr vor dem Fernseher. Der Marktanteil der ARD-Übertragung aus Berlin lag bei beachtlichen 82,2 Prozent, wie media control am Mittwoch mitteilt. Dies ist gleichzeitig der höchste Marktanteil der laufenden Weltmeisterschaft.

    Deutschlands junge Erwachsene sind im Fußballrausch. 2,38 Millionen Erwachsene 14-29 Jahre fieberten beim 3:0-Sieg der Nationalelf am TV mit. Mit 82,1 Prozent wurde der höchste Marktanteil aller Spiele der laufenden WM 2006 in dieser Gruppe erreicht.

    In der werberelevanten Gruppe der 14-49 Jährigen schauten 8,42 Millionen zu. Der Marktanteil betrug 83,3 Prozent, wie media control bekannt gab.

    Im Vergleich aller Nachmittagspartien verbesserte die Quote von Ecuador gegen Deutschland den bisherigen Spitzenwert um 13,16 Millionen. Bis gestern hatte das von RTL übertragene Sonntagsspiel Serbien-Montenegro gegen Holland am 11. Juni mit 8,11 Millionen die größte Zuschauerzahl. Am dritthäufigsten wurde das Spiel zwischen England und Paraguay gesehen. Am 10.Juni saßen samstags 7,17 Millionen um 15:00 Uhr vor den heimischen Geräten.

    Am Dienstagabend war das Zuschauerinteresse ebenfalls sehr hoch. 14,13 Millionen wollten wissen, wer Achtelfinalgegner Deutschlands wird. Das 2:2-Unentschieden zwischen Schweden und England hatte nach Angaben von media control einen Marktanteil von 47,8 Prozent.

Rückfragen bitte an:
media control GmbH & Co. KG
Karin Walter
Telefon: 07221/366266
k.walter@media-control.com
http://www.media-control.de

Original-Content von: media control GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: media control GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: