Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von neues deutschland mehr verpassen.

08.01.2006 – 18:38

neues deutschland

Neues Deutschland: der Vizepräsident des polnischen Parlaments schlägt in Berlin die Errichtung einer Gedenksstätte für die NS-Opfer Polen vor

    Berlin (ots)

Der Vizepräsident des polnischen Parlaments, Marek Kotlinowski, hat vorgeschlagen, in Berlin eine Gedenkstätte für die NS-Opfer seines Landes zu errichten Ein solches "Zentrum des polnischen Martyriums" solle an die gemeinsame Geschichte erinnern und zugleich den Weg zur deutsch-polnischen Freundschaft weisen, sagte der Vorsitzende der regierungsnahen Liga Polnischer Familien (LPR) dem Neuen Deutschland (Montagsausgabe). "Berlin ist dafür ein guter Ort."

    Der Politiker kündigte einen entsprechenden Parlamentsantrag an. Einen Zusammenhang seiner an die Warschauer Regierung gerichteten Initiative mit dem in Berlin geplanten "Zentrum gegen Vertreibungen" bestritt Kotlinowski. Es gehe ihm nicht um Revanchismus. "Das "Zentrum des polnischen Martyriums" soll verbinden, nicht neue Gräben schaffen", betonte er.

    Die katholisch-nationale LPR unterstützt im Warschauer Parlament die vor gut zwei Monaten gebildete rechtskonservative Minderheitsregierung. Im von Deutschland begonnenen Zweiten Weltkrieg wurden fast sechs Millionen Polen getötet. Die Hälfte von ihnen waren Juden. Bezogen auf seine Größe verlor Polen mit etwa 17 Prozent mehr Einwohner als jedes andere Land.

Rückfragen bitte an:
Neues Deutschland
Redaktion / Ressort Ausland

Telefon: 030/29 78 17 35

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland
Weitere Meldungen: neues deutschland