Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westfalenpost

01.12.2017 – 20:50

Westfalenpost

Westfalenpost: Boom mit Haken
Kommentar von Lorenz Redicker zum Online-Hande

Hagen (ots)

Deutschland versinkt in Paketen. Die Bürger kaufen online ein, was das Netz hergibt. Die Auswahl ist unfassbar groß, die Waren oft billiger als beim Händler um die Ecke oder im Kaufhaus in der Innenstadt, bequem ist es auch. Nur der Service ... nun ja. Kein Deal ist perfekt. Aber es gibt weitere Haken. Das Bestellte muss zugestellt werden, meist mit dem Kleintransporter. Für den Verkehrsinfarkt in unseren Städten sind die Paketdienste mitverantwortlich. Zudem fehlen Zusteller - weil der Job physisch wie psychisch anstrengend ist und überdies schlecht bezahlt. Bessere Löhne könnten das Problem lindern, aber dann ließe sich das Versprechen der kostenlosen Zustellung nur schwer halten, und auch deshalb kaufen die Deutschen ja im Netz: weil der Versand so billig ist. Vor allem aber schmerzt der Online-Boom die Innenstädte. Zwar steigen die Umsätze im stationären Einzelhandel noch, aber der Anteil am Kuchen wird kleiner, der Wettbewerb härter. Die Ketten halten dem noch stand, die Kleinen müssen kämpfen. Dabei sind sie doch das Salz in der Suppe, sorgen sie doch für das Besondere in der City, deren Flair. Wir Deutsche wissen um all' diese Probleme, diese Haken. Und kaufen trotzdem weiter online ein.

Pressekontakt:

Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell