Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Neue Osnabrücker Zeitung mehr verpassen.

29.06.2020 – 13:18

Neue Osnabrücker Zeitung

Grünen-Fraktionschefin wirft Amazon "Lohndrückerei" vor

Osnabrück (ots)

Grünen-Fraktionschefin wirft Amazon "Lohndrückerei" vor

Göring-Eckardt: Konzern muss dringend Einzelhandelstarifvertrag abschließen - Solidarität mit Streikenden

Osnabrück. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat sich hinter die streikenden Amazon-Mitarbeiter gestellt und den Onlinehändler zu höheren Löhnen aufgefordert: "Den streikenden Amazon-Beschäftigten gehört unsere Solidarität. Es braucht jetzt mehr Druck, damit sie endlich faire Löhne, würdige Arbeitsbedingungen und vor allem einen Einzelhandelstarifvertrag bekommen", sagte Göring-Eckardt im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Die Co-Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion erhob schwere Vorwürfe gegen den Konzern: "Amazon verschafft sich seit Jahren mit Steuertricks und Lohndrückerei einen unfairen Vorteil und spielt die Mitbewerber und kleine Läden in den Innenstädten damit brutal an die Wand", kritisierte Göring-Eckardt. Die Corona-Krise komme nun verschärfend hinzu. "Dieses Lohndumping zulasten von über 20.000 Beschäftigten in Deutschland muss beendet werden", verlangte sie. Die Gewerkschaft Verdi hat die Amazon-Belegschaft für den heutigen Montag zur Arbeitsniederlegung aufgefordert. Von mehreren Standorten wurden Streiks gemeldet. Verdi und Amazon streiten seit sieben Jahren um eine Anerkennung von Flächentarifverträgen des Einzel- und Versandhandels. Der Online-Versandhändler verweist darauf, dass er seinen Mitarbeitern Löhne am oberen Ende dessen zahle, was bei vergleichbaren Tätigkeiten üblich sei.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Neue Osnabrücker Zeitung
Weitere Storys: Neue Osnabrücker Zeitung