Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr drin zum selben Preis: ALDI TALK stockt Datenvolumen inkl. LTE deutlich auf

Essen/Mülheim a. d. Ruhr (ots) - ALDI TALK stockt das Datenvolumen in seinen Kombi-Paketen, Internet-Flatrates ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Neue Osnabrücker Zeitung

13.04.2019 – 01:00

Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Nur jedes neunte Hotel in Deutschland nachweislich behindertengerecht

Osnabrück (ots)

Nur jedes neunte Hotel in Deutschland nachweislich behindertengerecht

Zahlen des Hotelverbandes - Linke: Bund muss Barrierefreiheit im Tourismus stärker fördern

Osnabrück. Nur jedes neunte aller Hotels in Deutschland ist nachweislich zumindest teilweise behindertengerecht. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Fraktion hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt. Über amtliche Zahlen verfügt die Bundesregierung nicht, sie muss daher auf Angaben des Hotelverbandes Deutschland verweisen. Demnach gibt es insgesamt 20.469 Hotels, von denen allerdings nur 8269 nach der deutschen Hotelklassifizierung eingestuft sind, die Kriterien zur Barrierefreiheit enthält. Von den klassifizierten Häusern erfüllen 2293 eine oder mehrere Kriterien, was einem Anteil von 27,7 Prozent entspricht. Der Anteil an allen Hotels liegt bei 11,2 Prozent.

Von den eingestuften Hotels sind 1434 so ausgebaut, dass dort auch Menschen in Rollstühlen oder mit Gehhilfen auf keine Barrieren stoßen. Geeignet für elektrische Rollstühle sind demnach 842 Häuser. 49 gelten als barrierefrei für Gehörlose, 25 für blinde Gäste. Nur 22 Hotels waren nachweislich umfassend barrierefrei. Der Hotelverband weist allerdings darauf hin, dass sich viele Hotels um eine behindertengerechte Ausstattung bemühen, ohne dafür klassifiziert zu sein.

"Angesichts nur weniger Angebote" für Menschen mit Behinderungen müsse "die Bundesregierung die Entwicklung des barrierefreien Tourismus noch stärker fördern", forderte Linken-Sozialexpertin Sabine Zimmermann im Gespräch mit der NOZ. Auch vor dem Hintergrund einer alternden Gesellschaft sei mehr Barrierefreiheit "dringend notwendig".

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Neue Osnabrücker Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung