Das könnte Sie auch interessieren:

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Der neue Ford Focus ST: Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend

Köln (ots) - - Das von Ford Performance entwickeltes Sportmodell startet im Sommer als Schrägheck- und ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

19.01.2019 – 07:00

Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Handwerk gegen verstaubtes Image: Bilder in Schulbüchern und im Fernsehen haben vielfach nur wenig mit Realität zu tun

Osnabrück (ots)

Handwerk gegen verstaubtes Image: Bilder in Schulbüchern und im Fernsehen haben vielfach nur wenig mit Realität zu tun

Wollseifer plädiert für Änderung der Darstellung

Osnabrück. Der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) kritisiert die oft veraltete Darstellung seiner Branche in der Öffentlichkeit. "Die Bilder vom Handwerk, die viele Menschen immer noch in ihren Köpfen haben, oder die ihnen auch in Schulbüchern oder Fernsehreportagen und -filmen vermittelt werden, haben vielfach nur noch wenig mit dem zu tun, was Handwerk heute tatsächlich ist und ausmacht", monierte Hans Peter Wollseifer in der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Der Verbandspräsident betonte die Innovationskraft und die moderne Arbeitsweise im Handwerk. Für ihn hätten die vielen Betriebe deutlich mehr zu bieten als die häufig klischeehaften Blaumann-Darstellung von Handwerkern in vermeintlich staubigen und öligen Werkstätten. "Das Handwerk ist so viel innovativer, technologischer, moderner, überraschender und vielfältiger. Da werden traditionelle Vorstellungen abgebildet, die inzwischen veraltet sind, und die der ganzen Vielfalt, Entwicklungskraft und -möglichkeiten des Handwerks nicht gerecht werden." Zur Alltagswelt gehöre längst unter anderem der Einsatz von Tablets, 3-D-Scannern, Drohnen und digitalen Vermessungs- oder Bearbeitungsgeräten sowie komplexe softwaregesteuerte Prozesse. Das Image der Branche zu ändern, sei dringend notwendig, so der ZDH-Präsident. Daran arbeite auch der Verband.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Neue Osnabrücker Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung