Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Sensationssieg! Jimi Blue Ochsenknecht und Max Hopp gewinnen die "Promi-Darts-WM 2019" gegen Weltmeister van Gerwen und Rafael van der Vaart

Unterföhring (ots) - Spektakuläres Länderduell bei der "Promi-Darts-WM 2019" auf ProSieben! Am Ende eines ...

Vierschanzentournee: Das Finale live im ZDF

Mainz (ots) - Das Abschlussspringen der Vierschanzentournee 2018/2019 in Bischofshofen/Österreich ist der ...

07.07.2017 – 05:00

Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Politikforscher Hacke: "Merkel wird von G20 für die Wahl profitieren"

Osnabrück (ots)

Politikforscher: Bundeskanzlerin Merkel wird vom G20-Gipfel für die Bundestagswahl profitieren

Hacke: "Merkel ist in einer Win-Win-Situation" - "Herausforderer Schulz wird es schwer haben" - Merkel ist "die Freiheitsstatue der westlichen Welt"

Osnabrück. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird nach Ansicht von Beobachtern vom G20-Gipfel in Hamburg für die Bundestagswahl profitieren. "Der Gipfel wird zur innenpolitischen, mithin zur zentralen Vorwahlkampfveranstaltung. Diese Chance wird sich die Kanzlerin nicht entgehen lassen", sagte der Politikwissenschaftler Christian Hacke im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). Besonders auf G-7- und G-20-Gipfeln zeige sich Merkel "völlig im Element ihrer multilateralen Soft-Power-Diplomatie, die besonders bei den Schwellenländern und in der Dritten Welt auf Zustimmung stößt, weil sie wie keine andere die neuen globalen Fragen anpackt. Merkel ist die Freiheitsstatue der westlichen Welt". Das komme bei den Deutschen gut an, so der Emeritus der Universität Bonn.

Nach Ansicht von Hacke befindet sich "Merkel in einer Win-win-Situation. Wenn sie dafür sorgt, dass die G20 einstimmig eine ambitionierte Schlusserklärung verabschieden, wäre das ihr Verdienst. Gelingt es ihr nicht, so wären andere, beispielsweise Trump, die Buhmänner, Merkel aber die, die alles versucht hätte".

SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz werde es demnach schwer haben, sich als außenpolitische Alternative zu Merkel darzustellen. "Weder wird Merkel es zulassen, dass die Sozialdemokraten sie bei der Kritik an den USA links überholen, noch wird sie sich in ihrem Europa-Enthusiasmus überbieten lassen", betonte Hacke.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Neue Osnabrücker Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung