Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Stephan Articus, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages

Osnabrück (ots) - Städtetag: Gutes Zeichen für Neustart der Tarifverhandlungen

"Ende der Kita-Streiks zu erwarten" - Articus: Nach Schlichterspruch Einigung zu erwarten

Osnabrück.- Der Deutsche Städtetag hat sich zuversichtlich geäußert, dass die Streiks in den Kitas nicht fortgesetzt werden. "Das einvernehmliche Schlichtungsergebnis ist ein gutes Zeichen für die Tarifverhandlungen, die an diesem Mittwoch wieder aufgenommen werden", sagte Hauptgeschäftsführer Stephan Articus in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Arbeitgeber und Gewerkschaften könnten nun nach dem Schlichterspruch im Streit um die Bezahlung von Erzieherinnen und Erziehern eine Einigung erreichen, meinte Articus. Allerdings müsse mit erheblichen finanziellen Belastungen für die kommunalen Haushalte gerechnet werden, die finanzschwache Kommunen besonders träfen.

"Die Städte haben immer deutlich gemacht, dass gewisse Gehaltssteigerungen wegen gestiegener Anforderungen an bestimmte Gruppen von Erzieherinnen und Erziehern sinnvoll sind", sagte Articus. Immerhin komme es bei Umsetzung des Schlichtungsergebnisses auf keinen Fall zu Mehrbelastungen von rund zehn Prozent, die durch die Gewerkschaftsforderungen entstanden wären. In der größten Gruppe der Erzieherinnen und Erzieher führe der Schlichterspruch zu einer Steigerung von etwas mehr als drei Prozent.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: