Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Oliver Krischer, Grünen- Fraktionsvize

Osnabrück (ots) - Grüne: Verkehrsminister Dobrindt verteilt Geschenke an private Investoren

Bundestagsfraktion kritisiert erneuten Vorstoß zu privat finanziertem Autobahnausbau

Osnabrück.- Die Grünen-Bundestagsfraktion lehnt den erneuten Vorstoß von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) zur privaten Finanzierung von Autobahn-Bauvorhaben strikt ab. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte Fraktionsvize Oliver Krischer: "Den Steuerzahler kommen solche Geschenke an Bau- und Versicherungskonzerne teuer zu stehen." Deshalb seien solche Projekte der Öffentlich-Privaten-Partnerschaft (ÖPP) der falsche Weg. Der Bundesrechnungshof habe bereits mehrfach belegt, dass ÖPP-Modelle den Steuerzahler mehr kosten, sagte Krischer. "Verkehrsminister Dobrindt macht seinem Ruf als 'Minister der blödsinnigsten Ideen' mal wieder alle Ehre", sagte der Grünen-Verkehrsexperte. Er forderte, Dobrindt solle sich stattdessen um ausreichend Haushaltsmittel für die Sanierung von Straßen kümmern. "Das geht vor allem mit der Anhebung und Ausweitung der LKW-Maut auf alle Straßen", erklärte Krischer.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: