Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Gespräch mit Oliver Krieg, Emnid-Chef

Osnabrück (ots) - Emnid-Chef Krieg sieht AfD auf Erfolgskurs

Europawahl biete der Partei "die richtigen Themen"

Osnabrück.- Emnid-Chef Oliver Krieg hat der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) gute Chancen bei der Europawahl bescheinigt. "Die AfD wird die Drei-Prozent-Marke bei der Europawahl vermutlich meistern", sagte Krieg in einem Gespräch mit der neuen Osnabrücker Zeitung (Mittwoch). Er fügte hinzu: "Sie hat auf jedenFall Potenziale und wird wohl noch nicht aus dem Parteienspektrum verschwinden." Das Themenspektrum des Wahlkampfs werde der AfD in die Hände spielen, vermutete Krieg. Die AfD war bei der bei der Bundestagswahl im September mit 4,7 Prozent knapp an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Bei der Europawahl gilt eine Drei-Prozent-Hürde. Deutschland bestimmt am 25. Mai insgesamt 96 Vertreter für das Europaparlament.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: