PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Neue Osnabrücker Zeitung mehr verpassen.

27.06.2011 – 22:00

Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Verkehr
Logistik
Transport

Osnabrück (ots)

Lobenswerter Vorsatz

Wer keine Ziele hat, hat schon verloren. Unternehmen der Region haben sich viel vorgenommen. Bis 2050 wollen drei große Speditionen bei ihren Touren auf den Einsatz fossiler Brennstoffe in ihren Lkw verzichten. Das ist ein lobenswerter Vorsatz.

Schon seit Jahren legen die Logistiker größten Wert auf den sparsamen Einsatz ihrer Flotten. Im eigenen Interesse zur Einsparung des teuren Dieselkraftstoffes, aber auch zum Wohle der Umwelt. Dabei helfen ihnen modernste Technik und Langzeitversuche wie die überlangen Lkw auf ausgewiesenen Strecken.

Die Erfahrungen damit sind durchweg positiv. Die Riesen-Laster sparen Treibstoff, Verkehrsraum und Personal, was den Firmen zugutekommt. Denn gute und verlässliche Fahrer sind heute schwerer zu finden als früher. Die Ansprüche an den Mann - oder die Frau - auf dem Bock sind höher als je zuvor. Ihre Schulung zum Spritsparen macht sich bezahlt, denn der Fahrer hat es im Gasfuß, wie viel sein tonnenschweres Gefährt verbraucht.

Das Vorhaben ist ambitioniert. Elektromobilität funktioniert nach heutigem Wissensstand gut im Stadt- und Vorortverkehr, aber für die Langstrecke gibt es viele Fragezeichen - noch. Wie sollen Reichweiten von über 100 Kilometern erreicht werden, gibt es dann Wechselstationen für Batterien wie früher für Pferde? Wir werden es erleben. Wie gesagt: Wer keine Ziele hat, hat schon verloren.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Neue Osnabrücker Zeitung
Weitere Storys: Neue Osnabrücker Zeitung