Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Prozesse
Amoklauf
Winnenden
Urteil

Osnabrück (ots) - Richtige Botschaft

Das Urteil des Landgerichts Stuttgart dürfte Deutschland ein Stück sicherer machen. Wer als Sportschütze oder Jäger eine Waffe im Haus hat, wird sich künftig zweimal überlegen, ob er sie offen herumliegen lässt. Die klare Botschaft der Richter lautet: Nachlässigkeit im Umgang mit Waffen kann den Besitzer sehr teuer zu stehen kommen. Dieses generalpräventive Signal wird mehr bewirken als die halbherzigen Verschärfungen des Waffenrechts der vergangenen Jahre.

Das Stuttgarter Urteil erinnert Schützen und Jäger an die hohe Verantwortung, die im Umgang mit Waffen geboten ist. Es ist ein Machtwort, das auch die Verantwortlichen in Bund und Ländern beherzigen sollten. Sie sind auf dem Weg zu größtmöglicher Sicherheit vor Amokläufen auf halber Strecke stehen geblieben, auch weil die mächtige Waffenlobby Druck ausübte. So ist insbesondere die Kontrolle privater Waffenbesitzer nach wie vor alles andere als lückenlos. Nach einer Serie tödlicher Amokläufe im vergangenen Jahrzehnt dürfen Eltern, Schüler und vor allem Hinterbliebene von der Politik mehr erwarten.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: